Ananas-Crumble

Dank fein gehackten frischen Rosmarin erhalten die Streusel eine raffinierte Note.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 6 Portionen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Ananas-Crumble zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt:

2–3 Portionen: Zutaten für die Streusel halbieren, eine Baby-Ananas verwenden; bei dieser ist es nicht nötig, den Strunk zu entfernen, da er noch weich ist.

Nährwert

Pro Portion
  • 409 kKalorien
  • 1711 kJoule
  • 6g Eiweiss
  • 20g Fett
  • 49g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 01-02 | 2017, S. 78

Zubereitung

Schritt 1

Die Butter in Klarsichtfolie wickeln und etwa 15 Minuten in das Tiefkühlfach legen.

Schritt 2

Inzwischen die Rosmarinnadeln von den Zweigen streifen und möglichst fein hacken.

Schritt 3

Die Mandelblättchen mittelfein hacken oder in einem Plastikbeutel mit dem Wallholz zerbröseln.

Schritt 4

Rosmarin, Mandelblättchen, Mehl, Speisestärke, Zucker und Salz in eine Schüssel geben. Die eiskalte Butter an der Röstiraffel dazureiben; am besten hält man sie dabei mit der Klarsichtfolie, damit sie nicht durch die Handwärme anweicht. Dann alle Zutaten zwischen den Fingern bröselig reiben. Die Streusel kalt stellen.

Schritt 5

Schopf und Strunk der Ananas mit einem Sägemesser abschneiden. Die Ananas auf die Arbeitsfläche stellen und die Schale grosszügig wegschneiden. Allfällige «Ananasaugen» (kleine braune Verholzungen) wenn nötig ausstechen. Die Ananas längs vierteln, den Strunk herausschneiden und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. In eine ausgebutterte Gratinform geben.

Schritt 6

Den Backofen auf 180 Grad Umluft oder 200 Grad Unter-/Oberhitze vorheizen.

Schritt 7

Die Streusel über die Ananas verteilen.

Schritt 8

Die Ananas im 180 bzw. 200 Grad heissen Ofen in der Mitte etwa 35 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun sind. Herausnehmen und etwa 10 Minuten abkühlen lassen.

Schritt 9

Vor dem Servieren die Crumble-Schicht mit Puderzucker bestäuben.

Crumbles, übersetzt: Streusel, sind fast so etwas wie eine britische Nationalspeise. Man könnte sie mit einem «verkehrten» Kuchen vergleichen: Anstelle eines Teigbodens erhält der Belag – meistens in Form von Früchten – eine Streuseldecke.