Apfel-Flammkuchen

Ein süsser Flammkuchen mit Äpfeln gibt ein feines Dessert ab. Köstlich schmeckt er auch, wenn er wie in diesem Fall, direkt vom Grill kommt.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen als Dessert

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Apfel-Flammkuchen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Teig:
Belag:
Einkaufsliste senden
Aktuell im KOCHEN-Shop

Pizzastein/Grillplatte Emile Henry für Fr. 59.– statt Fr. 79.–.

Dazu passt

Vanille- oder Nussglace.

Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren.

Nährwert

Pro Portion
  • 234 kKalorien
  • 979 kJoule
  • 4g Eiweiss
  • 8g Fett
  • 36g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 06 | 2015, S. 75

Zubereitung

Schritt 1

Für den Teig das Mehl mit dem Backpulver und dem Puderzucker in eine Schüssel sieben. Das Salz mit der Butter und dem Wasser beifügen und alles zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und mindestens ½ Stunde kühl stellen.

Schritt 2

In einer kleinen Schüssel die Crème fraîche mit dem Rahmquark und der Hälfte des Zuckers (10 g) verrühren.

Schritt 3

Die Schale der Zitrone fein abreiben und 1 Esslöffel Saft auspressen. Die Zitronenschale mit der Vanillepaste oder dem Vanillepulver zur Creme geben, den Zitronensaft für die Äpfel beiseitestellen.

Schritt 4

Das Kerngehäuse der ganzen Äpfel mit einem entsprechenden Ausstecher entfernen. Die Äpfel auf einem Hobel in feine Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben sofort mit etwas Zitronensaft bestreichen, damit sie sich nicht braun verfärben.

Schritt 5

Den Teig in zwei Portionen teilen und mit etwas Mehl zu zwei runden, dünnen Fladen von etwa 24 cm Durchmesser auswallen. Für den Transport auf den Grill den Teig auf ein Backpapier legen.

Schritt 6

Die Creme auf den Teigfladen verteilen und diese mit den Apfelscheiben belegen. Alles mit dem restlichen Zucker (10 g) bestreuen.

Schritt 7

Die Flammkuchen in zwei Portionen auf einer gut vorgeheizten Grillplatte aus Metall oder Keramik (Pizzastein/-platte) bei etwa 200 Grad 6 Minuten goldbraun backen. Sofort servieren.

Dieser Flammkuchen lässt sich auch mit einer ganzen Reihe anderer Früchte zubereiten. Feste Früchte wie Birnen, aber auch Nektarinen, Ananas usw. sollten möglichst dünn geschnitten werden, damit sie in der kurzen Backzeit auch gar und heiss werden. Weiche Früchte wie Aprikosen dürfen, wenn sie schön reif sind, ruhig etwas gröber geschnitten werden, Beeren können meist sogar als ganze Früchte verwendet werden.