Bohnen-Gersten-Suppe aus der Bündner Herrschaft

Die Suppe kann bereits am Vortag fertiggestellt und braucht nur noch einmal gut durchgekocht zu werden.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 4–6 Portionen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Bohnen-Gersten-Suppe aus der Bündner Herrschaft zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 150 g Borlottibohnen
  • 75 g Rüebli
  • 75 g Sellerie
  • 75 g Lauch
  • 50 g Bauernspeck Rohess- oder geräuchert, in Tranchen geschnitten
  • 50 g Bündnerfleisch oder Rohschinken, in Scheiben geschnitten
  • 1 Esslöffel Bratbutter
  • 50 g Rollgerste
  • 1 dl Weisswein
  • 1 1/2 Liter Fleischbouillon oder Gemüsebouillon
  • 1 Lorbeerblatt frisch
  • 1 Gewürznelke
  • 1 dl Rahm
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • etwas geriebene Muskatnuss
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 145 kKalorien
  • 606 kJoule
  • 6g Eiweiss
  • 9g Fett
  • 8g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 01-02 | 2017, S. 51

Zubereitung

Schritt 1

Die Bohnen über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen.

Schritt 2

Am nächsten Tag die Bohnen abschütten, kurz kalt abspülen, dann mit Wasser bedeckt aufkochen. Die Herdplatte ausschalten, die Pfanne decken und die Bohnen etwa 1 Stunde im warmen Wasser quellen lassen. Dann in ein Sieb abschütten und wieder kurz kalt abspülen.

Schritt 3

Rüebli, Sellerie und Lauch rüsten und in kleinste Würfelchen schneiden (Brunoise). Die Specktranchen quer in feine Streifen schneiden. Das Bündnerfleisch oder den Rohschinken zuerst in lange Streifen und diese in kleine Vierecke schneiden.

Schritt 4

In einer grossen Pfanne die Bratbutter erhitzen. Den Speck darin kurz anbraten. Dann die Gerste und das Gemüse beifügen und 2 Minuten mitdünsten. Den Weisswein dazugeben und gut zur Hälfte einkochen lassen. Dann die Bouillon, die Bohnen sowie das Bündnerfleisch oder den Rohschinken beifügen. Das Lorbeerblatt mit der Gewürznelke bestecken und dazulegen. Alles aufkochen und auf eher kleinem Feuer 1¼–1½ Stunden kochen lassen, bis die Bohnen weich sind.

Schritt 5

Am Ende der Garzeit den Rahm zur Suppe geben und diese mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Borlottibohnen, aber auch andere getrocknete braune Bohnensorten, haben eine lange Kochzeit. Will man Zeit sparen, kann man die Suppe im Dampfkochtopf zubereiten. Die Garzeit beträgt in diesem Fall etwa 15 Minuten, ab Erreichen der Druckstufe gerechnet.