Knusprige Julkuchen

Diese knusprigen Guetzli sind ganz schnell und einfach zu machen und bieten viel Freude am Weihnachtstag.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt etwa 50 Stück (2 Backbleche)

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Knusprige Julkuchen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 250 g Mehl
  • 60 g Zucker fein, braun
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 2 Teelöffel Zimtpulver
  • 125 g Butter kalt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei ganz
  • 1 Eigelb
  • 40 g Zucker grob, braun
  • 1 Eiweiss
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 48 kKalorien
  • 200 kJoule
  • 1g Eiweiss
  • 2g Fett
  • 6g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 12 | 2016, S. 81

Zubereitung

Schritt 1

Das Mehl mit dem feinen braunen Zucker, dem Vanillezucker, dem Backpulver und ½ des Zimtpulvers (1 Teelöffel) mischen. Die Butter in kleinen Stücken dazuschneiden und das Salz darüberstreuen. Alles mit den Fingern zur einer bröseligen Masse reiben.

Schritt 2

Das Ei und das Eigelb verquirlen, zur Mehlmischung geben und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Rolle von etwa 4 cm Durchmesser formen, in Klarsichtfolie wickeln und mindestens 1 Stunde kühl stellen.

Schritt 3

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. 2 grosse Bleche mit Backpapier auslegen.

Schritt 4

Den groben braunen Zucker mit dem restlichen Zimt (1 Teelöffel) mischen.

Schritt 5

Die Teigrolle in etwa ½ cm dicke Scheiben schneiden und diese auf die vorbereiteten Bleche legen. Das Eiweiss leicht verquirlen. Die Teigscheiben damit bestreichen. Grosszügig mit dem Zimtzucker bestreuen.

Schritt 6

Die Julkuchen im 180 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 15 Minuten backen, bis sie schön knusprig sind. Abkühlen lassen.

Ganz schnell und einfach zu machen sind diese knusprigen Guetzli, die es in Skandinavien, vor allem in Schweden und in Finnland, zur Weihnachtszeit gibt. Besonders hübsch sehen die Julkuchen aus, wenn man den Zimtzucker nicht einfach aufstreut, sondern mithilfe einer Schablone oder einer Ausstechform als kleinen Stern oder auch Halbmond auf die Guetzli gibt.