Caramel-Rotkraut mit gebratenem Rippli

Autor: KOCHEN

Bild nicht gefunden

Zutaten

  • 900 g Rotkabis/Rotkraut
  • 40 g Zucker
  • 60 g Butter
  • 0.75 dl Balsamicoessig, wenn möglich alt
  • Salz, schwarzer Pfeffer, aus der Mühle
  • 2 dl Rotwein, kräftig, (z.B. Merlot oder Chianti classico)
  • 1 Esslöffel Bratbutter
  • 4 Tranchen Rippli, gekocht

Info

Pro Portion

  • 27 g
    Eiweiss
  • 26 g
    Fett
  • 16 g
    Kohlenhydrate
  • 448
    kKalorien
  • 1876
    kJoule

Zubereitung

Für 4 Personen

1 Die äussersten Rotkohlblätter abbrechen und den Strunk zurückschneiden. Dann den Kohlkopf der Länge nach in Viertel schneiden. Jeden Schnitz von der Spitze her mit einem grossen Messer in feinste Streifen schneiden, dabei den harten Strunk auf der Seite lassen, da er kaum weich wird.

2 In einer eher weiten Pfanne den Zucker zuerst kurz auf grossem Feuer anschmelzen, dann sofort auf mittlere Stufe reduzieren und langsam zu goldbraunem Caramel schmelzen lassen; dabei möglichst wenig umrühren. Dann die butter hineingeben, schmelzen lassen, den Balsamicoessig und die Rotkohlstreifen beifügen, alles mit Salz und Pfeffer würzen und unter Wenden 2–3 Minuten dünsten. Den Rotwein dazugiessen und das Gemüse zugedeckt etwa 45 Minuten auf kleinem Feuer schmoren lassen.

3 Nun den Deckel von der Pfanne entfernen und die Garflüssigkeit auf höchster Stufe praktisch vollständig einkochen lassen; am ende erhält das Rotkraut vom verbliebenen Butterjus einen schönen Glanz. Wenn nötig mit Salz, Pfeffer sowie wenig Balsamico abschmecken.


4 Gleichzeitig in einer beschichteten Bratpfanne die Bratbutter erhitzen. Die Ripplischeiben darin auf mittlerem bis kleinem Feuer langsam beidseitig 5–6 Minuten braten. auf dem Caramelrotkraut anrichten.

Als Beilage passen Salz- oder Bratkartoffeln.

Die leichte Variante: Nur 20 g Butter verwenden.

Werbung
Tipp

Herdabdeckplatten, 2er-Set

Aktion: Fr. 44.00 statt Fr. 63.50

Die kratzfeste und porenfreie Oberfläche genügt höchsten hygienischen Ansprüchen und ist extrem robust und praktisch unzerbrechlich (schlagfest). Auch ist diese zum kurzzeitigen Abstellen von warmen Töpfen und Pfannen geeignet. Die Platten haben eine Grösse von ca. 52 x 30 x 4,5 cm und sind universell einsetzbar bei Ceran-, Elektro- und Gasherd.

Zum Shop

 

Werbung

Einkaufsliste

Sie sind nicht eingeloggt!

Die automatische Einkaufsliste steht Ihnen immer zur Verfügung, wenn Sie eingeloggt sind.

Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich, falls Sie noch kein Konto haben, um alle Funktionen nutzen zu können.

Mein Kochbuch

Sie sind nicht eingeloggt!

Um Ihr persönliches Kochbuch verwalten zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich, falls Sie noch kein Konto haben, und verwalten Sie alle Ihre Favoriten-Rezepte.

Quelle

Magazin
KOCHEN
Ausgabe
1-2 | 2010
Seite
17

Werbung