Raclette-Soufflé

Soufflés bringen auch in salziger Form, zum Beispiel mit Raclettekäse, viel Genuss auf den Tisch.

Fertig in 35 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen als Vorspeise

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Raclette-Soufflé zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Wünscht man eine Beilage, serviert man einen Salat dazu.

Nährwert

Pro Portion
  • 361 kKalorien
  • 1510 kJoule
  • 18g Eiweiss
  • 25g Fett
  • 15g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 12 | 2015, S. 69

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und das Ofenblech, das man auf der untersten Rille einschiebt, mit aufheizen. 2–4 Soufflé-Portionenformen (siehe auch Rezept-Tipp) ausbuttern und mit dem Paniermehl ausstreuen.

Schritt 2

Den Raclettekäse sehr klein würfeln.

Schritt 3

In einer kleinen Pfanne die Butter schmelzen. Das Mehl beifügen und unter Rühren 2 Minuten dünsten. Die Milch auf einmal dazugiessen und alles unter Rühren aufkochen, dann 2–3 Minuten kochen lassen. Die Pfanne vom Herd ziehen, den Senf und den Raclettekäse beifügen und unter Rühren schmelzen lassen. Zuletzt ein Eigelb nach dem andern untermischen und die Masse mit Salz und Cayennepfeffer kräftig würzen.

Schritt 4

Die Eiweisse mit 1 Prise Salz mittelsteif schlagen. Den Eischnee mit einem Gummispachtel sanft, aber gründlich unter die Käsemasse ziehen. Die Soufflémasse ¾ hoch in die vorbereiteten Formen füllen.

Schritt 5

Die Soufflés sofort im 200 Grad heissen Ofen auf das vorgeheizte Blech stellen und 15–25 Minuten – je nach Grösse der Formen – hellbraun backen. Sofort servieren.

Nicht jedermann hat Souffléformen in seinem Geschirrsortiment. Aber für das Gelingen tun es auch ganz gewöhnliche Tassen, wenn sie nicht eine weite, abgerundete Form haben wie Teetassen, sondern eine eher senkrecht aufsteigende Wand und einen rechtwinkligen Knick am Boden haben, wie dies bei Kaffee- oder Espressotassen der Fall ist. Hat man nur kleine Portionenformen, ergibt das Rezept 4 Soufflés, die man aber zu zweit gut als Vorspeise mag, so lecker sind sie.