Roher Randensalat mit geräuchertem Forellenfilet

Randen haben nicht nur eine schöne Farbe, sondern schmecken einfach gut – auch als Salat mit einem tierischen Begleiter.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Roher Randensalat mit geräuchertem Forellenfilet zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 300 g Randen roh
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Prise Zucker gross
  • 100 g Nüsslisalat
  • 2 Esslöffel Sesamsamen
  • 2 Esslöffel Rotweinessig
  • 2 Esslöffel Gemüsebouillon
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 5 Esslöffel Sonnenblumenöl ersatzweise Olivenöl
  • 100 g saurer Halbrahm
  • 2 Esslöffel Crème fraîche
  • 1 Esslöffel Meerrettichpaste aus dem Glas
  • 4 Forellenfilets geräuchert
Einkaufsliste senden
Erschienen in
  • 12 | 2012, S. 8

Zubereitung

Schritt 1

Die Randen schälen, in dünne Scheiben und diese – jeweils 3–4 aufeinandergelegt – in feinste Streifchen schneiden. Es gibt auch Raffeln, auf denen man dünne Streifen hobeln kann.

Schritt 2

Zitronensaft und Zucker verrühren. Die Randen beifügen und mischen. Kurz ziehen lassen.

Schritt 3

Den Nüsslisalat waschen und trockenschleudern.

Schritt 4

In einer trockenen Pfanne ohne Fettzugabe die Sesamkörner leicht rösten.

Schritt 5

Essig, Bouillon, Salz, Pfeffer und Öl zu einer Sauce rühren. Mit dem Sesam zu den Randen geben und mischen.

Schritt 6

Sauren Halbrahm, Crème fraîche, Meerrettichpaste und etwas Salz mischen.

Schritt 7

Unmittelbar vor dem Servieren den Nüsslisalat zum Randensalat geben und alles sorgfältig mischen. Mit den Forellenfilets und etwas Meerrettichsauce auf Tellern anrichten.