Sauerkraut-Rösti mit Chili-Dattel-Joghurt

Die Säure des Krautes und die Süsse der Datteln im Joghurt harmonieren sehr gut miteinander.

Fertig in 40 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Sauerkraut-Rösti mit Chili-Dattel-Joghurt zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Joghurtsauce:
Sauerkraut-Rösti:
Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren.
1 Person: Zutaten vierteln, 1 Eigelb verwenden.

Nährwert

Pro Portion
  • 359 kKalorien
  • 1502 kJoule
  • 13g Eiweiss
  • 13g Fett
  • 45g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 11 | 2016, S. 26

Zubereitung

Schritt 1

Für die Joghurtsauce vom Peperoncino oder von der Chilischote den Stielansatz abschneiden. Die Schote mitsamt den Kernen sehr fein hacken. Die Datteln entsteinen und klein würfeln. Beide Zutaten in eine Schüssel geben. Die Schale der Zitrone fein dazureiben. Den Joghurt beifügen und die Sauce mit Salz abschmecken.

Schritt 2

Für die Rösti das Sauerkraut in ein Sieb geben und mit einer Kelle ausdrücken. Dann das Kraut fein hacken.

Schritt 3

Die Kartoffeln schälen und fein reiben. Die Kartoffeln in ein Küchen- oder Gazetuch geben und ebenfalls ausdrücken.

Schritt 4

Das Sauerkraut und die Kartoffeln in eine Schüssel geben. Den Schnittlauch mit einer Schere dazuschneiden. Dann die Eier gut verquirlen und beifügen. Das Mehl darübersieben und alles gründlich mischen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

Schritt 5

In einer Bratpfanne die Bratbutter erhitzen. Die Sauerkraut-Kartoffel-Masse hineingeben und flachdrücken. Bei mittlerer, später eher kleinerer Hitze auf der ersten Seite 10–12 Minuten braten, bis die Rösti auf der Unterseite schön gebräunt ist. Dann die Rösti mit Hilfe eines grossen Tellers wenden, wenn nötig nochmals etwas Bratbutter beifügen und weitere 8–10 Minuten fertig braten.

Schritt 6

Zum Servieren die Sauerkraut-Rösti in Stücke schneiden und mit dem Chili-Dattel- Joghurt auf Tellern anrichten.

Wem rohes Sauerkraut grundsätzlich leicht zu sauer schmeckt, der kann stattdessen auch gekochtes Sauerkraut verwenden oder aber beim Abschmecken der Masse etwas mehr Zucker beifügen. Die Sauerkraut-Rösti kann auch als kleine Küchlein gebacken werden.