Schneller warmer Kartoffelsalat

Da man die Kartoffeln nicht abkühlen lässt, ist dieser Salat schnell zubereitet. Und durch die leichte Sauce ist er auch herrlich bekömmlich.

Fertig in 20 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Schneller warmer Kartoffelsalat zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Sauce:
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 346 kKalorien
  • 1447 kJoule
  • 45g Kohlenhydrate
  • 7g Eiweiss
  • 14g Fett
Erschienen in
  • 11 | 2012, S. 68

Zubereitung

Schritt 1

Die Schalotte schälen und fein hacken. Die Kartoffeln schälen und in ½ cm dicke Scheiben schneiden.

Schritt 2

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Schalotte darin glasig dünsten. Die Kartoffelscheiben sowie die Bouillon beifügen, alles aufkochen und zugedeckt 10–12 Minuten leise kochen lassen.

Schritt 3

Die Radieschen rüsten und in Scheiben schneiden. Den Rucolasalat waschen, abtropfen lassen und grob schneiden.

Schritt 4

In einer Schüssel die beiden Senfsorten, Salz, Pfeffer, Worcestershiresauce und Essig verrühren. Dann das Olivenöl und den sauren Halbrahm unterrühren. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden und beifügen.

Schritt 5

Die noch heissen Kartoffeln mitsamt der Garflüssigkeit zur Sauce geben, mischen und mindestens 5 Minuten ziehen lassen.

Schritt 6

Unmittelbar vor dem Servieren Radieschen und Rucola sorgfältig unter die Kartoffeln mischen.

Für diesen saftigen Salat werden die Kartoffeln in Scheiben geschnitten, in Bouillon gegart und mitsamt dieser mit den restlichen Zutaten gemischt. Das geht schnell und ergibt eine tolle Beilage zu vielen Wurstspezialitäten, vom Wienerli über die Bratwurst bis hin zur Saucisson, passt aber auch ausgezeichnet zu Schweins- und Lammkoteletts. In der vegetarischen Variante kann man den Salat zusätzlich mit Käsestreifen und/oder in Viertel geschnittenen hart gekochten Eiern bereichern.