Wiener Schokokipferl

Eine feine Abwechslung für jeden Guetzliteller.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt etwa 60 Stück (2 Backbleche)

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Wiener Schokokipferl zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 83 kKalorien
  • 347 kJoule
  • 1g Eiweiss
  • 5g Fett
  • 7g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 12 | 2016, S. 78

Zubereitung

Schritt 1

Die Zartbitterschokolade fein reiben. Mit dem Mehl, den Mandeln, dem Kakaopulver, dem Zucker und der Vanille in einer Schüssel mischen.

Schritt 2

Die Butter in kleinen Stücken dazuschneiden und das Salz darüberstreuen. Alles mit den Fingern zu einer bröseligen Masse reiben. Das Ei und das Eigelb dazugeben und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und mindestens 1 Stunde kühl stellen.

Schritt 3

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. 2 grosse Bleche mit Backpapier belegen.

Schritt 4

Vom Teig jeweils baumnussgrosse Kugeln formen, dann diese zu einer Rolle mit spitzen Enden formen. Die Rollen leicht biegen und nebeneinander auf die vorbereiteten Bleche legen.

Schritt 5

Die Bleche mit den Kipferln nacheinander im 180 Grad heissen Backofen auf der mittleren Rille 8–10 Minuten backen, bis sie knusprig sind. Die Kipferl abkühlen lassen.

Schritt 6

Die Kuchenglasur nach Anleitung auf dem Beutel schmelzen. In eine kleine Schüssel geben. Die Kipferl mit beiden Enden in die Couverture tauchen, auf Backpapier legen und trocknen lassen. Man kann die Kipferlenden auch mit dem Backpinsel mit Schokolade bestreichen.

Neben den berühmten Vanillekipferln sind auch diese schokoladigen Verwandten ein Klassiker aus Österreichs Backstuben.