Kochschule

Bouillon – welche passt wo?

Bouillon – welche passt wo?

Für das Garen von Gemüse und weiterer eher leichter Zutaten verwendet man am besten eine Gemüse- oder auch eine Hühnerbouillon. Diese sind im Geschmack etwas neutraler als Fleischbouillons, somit überdecken sie auch den Gemüsegeschmack weniger. Wieso dann aber nicht einfach Salzwasser zum Garen nehmen? Weil Bouillon Fett enthält, das als Geschmacksträger für die Aromastoffe des Gemüses wirkt, und damit ganzheitlicher würzt als Salzwasser, welches einfach nur salzt.

Foto: istockphoto.com