Kochschule

Verschiedene Fleischsorten für das edle Weihnachtsmenü

Verschiedene Fleischsorten für das edle Weihnachtsmenü

Es muss nicht immer Rindsfilet sein. Vielleicht möchten Sie beim edlen Festtagsmenü das klassische Rindsfilet durch ein anderes feines Fleischstück ersetzen? Dann hilft Ihnen diese Übersicht inklusive Garzeiten.

Welches Fleisch auch immer Sie verwenden: Wichtig ist, dass man das Fleisch mindestens 1 Stunde vor dem Anbraten aus dem Kühlschrank nimmt, damit es Zimmertemperatur annehmen kann. Wer Mark nicht mag, kann die Preiselbeersauce selbstverständlich auch ohne dieses zubereiten.

1. Rindsmedaillons

Anbraten: je nach Dicke und gewünschter Garstufe auf jeder Seite 1–1½ Minuten.
Nachgaren: 30–45 Minuten.
Fertiggaren: 4–5 Minuten bei aufsteigender Hitze.

2. Schweinsfilet

Anbraten: rundum insgesamt 4 Minuten.
Nachgaren: 1½ Stunden.
Fertiggaren: 5–6 Minuten bei aufsteigender Hitze.

3. Schweinsnierstück

Anbraten: je nach Dicke 7–8 Minuten, auch an den Rändern.
Nachgaren: 1½ Stunden.
Fertiggaren: 6–7 Minuten bei aufsteigender Hitze.

4. Pouletbrüstchen

Anbraten: je nach Grösse auf jeder Seite 1½–2 Minuten.
Nachgaren: 45–60 Minuten.
Fertiggaren: 5 Minuten bei aufsteigender Hitze.

Rezepte mit diesem HowTo