Kochschule

Spaghetti – was ist was?

Spaghetti – was ist was?

Capelli d’angelo (auf deutsch Engelshaar) sind die dünnsten Spaghetti überhaupt; so zart und zerbrechlich, dass sie vor dem Verpacken oft zu kleinen Nestern geformt werden. Spaghettini sind die dünneren Schwestern der klassischen Spaghetti und werden oft mit feinen Saucen mit Meeresfrüchten kombiniert. Spaghetti tragen im offiziellen Spaghettiverzeichnis die Nr. 5 und gelten als Multialente unter den Teigwaren. Fusilli lunghi sind korkenzieherartig gedrehte mitteldicke Spaghetti und passen besonders gut zu Gemüsesaucen aus der neapolitanischen Küche. Spaghettoni schliesslich sind die dicksten der 12 klassischen Spaghettisorten; danach fangen die Maccheroni an. Spaghetti alla chitarra haben einen quadratischen Querschnitt und werden zur Herstellung über eine "Chitarra" mit eng gespannten Saiten gewallt.

Welche Dicke und Form man für ein Gericht bevorzugt, entscheidet die persönliche Vorliebe.

Foto: istockphoto.com