Kochschule

Wasserbad

Wasserbad

Zum sanften Garen von Terrinen und Flans benötigt man ein Wasserbad. Dazu füllt man eine ofenfeste Form – es kann auch ein tiefes Backblech sein – mit kochendheissem Wasser, das im Idealfall bis zur Höhe der Terrinenmasse oder Creme stehen sollte. Da dies nicht immer möglich ist, deckt man die Form mit Alufolie ab, sodass zwischen Wasser und Folie eine ebenfalls milde Hitze verbreitende Dampfglocke entsteht. Der Ofen darf für ein Wasserbad auf höchstens 180 Grad erhitzt werden. Wer einen neuen Backofen mit Dampffunktion besitzt, kann das Wasserbad durch das Garen auf Stufe Dampf/Umluft ersetzen; die Ofentemperatur dazu auf 80 Grad stellen.

Foto: istockphoto.com

Rezepte mit diesem HowTo