Marktfrisch

Linsen in allen Farben

Linsen in allen Farben Redaktion KOCHEN

Galten Linsen früher als Arme-Leute-Essen, sind sie heute als wertvolle Proteinlieferanten wieder voll im Trend. Alles was sie über Linsen wissen müssen:

Der Ursprung der Linse

Die Linse ist eine der ältesten Kulturpflanzen überhaupt, denn sie wird bereits seit über 8000 Jahren angebaut. Ihre Ursprünge werden im Orient vermutet; via Ägypten und Rom gelangte die Hülsenfrucht schliesslich nach Mitteleuropa, wo sie heute neben Bohnen und Erbsen zu den wichtigsten Vertretern dieser Familie zählt. Die wichtigsten Anbauregionen liegen heute vor allem in Spanien, Russland und in der Türkei, in Südamerika (vor allem Chile, Argentinien), in den USA, Kanada, Vorderasien, Indien und China.

Schwer verdauliche Kost?

Im Mittelalter galten Linsen nicht nur als Armennahrung, sondern standen auch im Ruf äusserst schwer verdaulich zu sein; man sagte ihnen nach, sie reizten den Magen, schwächten das Sehvermögen und verursachten «schwere Träume». Nun gut, völlig aus der Luft gegriffen ist das nicht: Denn ungekochte Linsen enthalten wie fast alle Hülsenfrüchte gesundheitsschädliche Glykoside, zum Beispiel Phasin, das Magen-Darm-Entzündungen hervorrufen kann. Diese Glykoside werden allerdings durch den Kochvorgang unschädlich gemacht. Linsen sind, vor allem aufgrund des hohen Zelluloseanteils, tatsächlich eher schwer verdauliche Kost.

Die Zubereitung macht den Unterschied

Dem kann man bei der Zubereitung jedoch gut entgegenwirken: Kräuter und Gewürze wie Bohnenkraut, Rosmarin, Thymian und Salbei, Curry, Ingwer, Nelken, Knoblauch, Koriander und Chili passen nicht nur hervorragend zum nussigen Aroma der Linsen, sondern bringen auch die Verdauung in Schwung. Das widerspiegelt sich denn auch in Rezepten aus aller Welt, etwa aus Indien, Mexiko, dem arabischen und Mittelmeerraum. In Indien und Pakistan gibt es pikantes «Dal» in unzähligen Varianten, im Orient schätzt man würzige, frittierte Bällchen aus gekochten Linsen; in Mexiko gehören Chiligerichte aus Linsen auf den Speiseplan und rund ums Mittelmeer sind Linsen in Form von Salaten, Pastasaucen oder Suppen nicht wegzudenken.