Schweizer Rapsöl – vielseitige Verwendung

Rapsöl enthält viele Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, die sich positiv auf Herz und Kreislauf auswirken. Zudem decken zwei Esslöffel Rapsöl 30 Prozent des täglichen Bedarfs an Vitamin E, und die vielen ungesättigten Fettsäuren wirken sich positiv auf die Cholesterinwerte aus. Nur wenn das Öl zu stark erhitzt wird, geht der Grossteil dieser positiven Nährstoffe und Vitamine verloren.

Zum heiss Anbraten und Frittieren eignet sich HOLL-Rapsöl. HOLL bedeutet «High Oleic – Low Linolenic» und steht für eine Rapssorte, deren Öl zwar viele ungesättigte Fettsäuren enthält, jedoch kaum Linolensäuren, die für uns Menschen zwar gesund sind, bei Hitze jedoch zerstört werden und dann eher das Gegenteil bewirken. HOLL-Rapsöl ist deshalb ideal zum heiss Anbraten und Frittieren.

Weitere feine Rezepte sowie Informationen finden Sie auf www.raps.ch!

Die Verwendung von Rapsöl im Überblick

  • Kaltgepresstes Rapsöl: fühlt sich in der kalten Küche wohl, zum Beispiel für die Zubereitung von Salatsaucen, Dips, Cocktailsaucen, Mayonnaise oder auch zur Veredelung von Suppen. Typisch nussiger Rapsgeschmack.
  • Klassisches Rapsöl (raffiniert): Verwendung in der kalten Küche sowie, leicht erhitzt, zum Dünsten von Fisch, Fleisch oder Gemüse geeignet. Kann auch fürs Kurzbraten, Braten oder zum Backen eingesetzt werden. Neutral im Geschmack.
  • HOLL-Rapsöl (raffiniert): Das ideale Öl zum heiss Anbraten, Braten und Frittieren. Es ist hitzestabil und garantiert, dass selbst bei hohen Temperaturen kein unerwünschter Beigeschmack entsteht.

«So brauchen Sie Rapsöl richtig»

PDF zum Download