Apfel-Rum-Kuchen

Darauf ein Prosit: Dieser Kuchen bekommt durch den Rum nicht nur seinen besonderen Geschmack, sondern bleibt auch lange frisch.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 12 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Apfel-Rum-Kuchen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • Butter für die Form
  • Mehl für die Form
  • 3 Aepfel säuerlich, gross
  • 2 Esslöffel Rum
  • 150 g Butter weich
  • 6 Eigelb
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 1 Zitrone
  • 1 Prise Zimt
  • 250 g Mandeln gemahlen geschält
  • 6 Eiweiss
  • 1 Prise Salz
Zum Fertigstellen:
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 369 kKalorien
  • 1543 kJoule
  • 22g Kohlenhydrate
  • 8g Eiweiss
  • 25g Fett
Erschienen in
  • 10 | 2012, S. 50

Zubereitung

Schritt 1

Eine Springform von 26 cm Durchmesser ausbuttern und mit Mehl bestäuben. Kühl stellen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Schritt 2

Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Schnitze nochmals halbieren und in feine Scheiben schneiden. Mit dem Rum beträufeln, mischen und mit Klarsichtfolie bedeckt beiseitestellen.

Schritt 3

In einer grossen Schüssel die weiche Butter, die Eigelb, den Zucker und den Vanillezucker zu einer luftigen Masse aufschlagen; dies dauert auch mit dem Handrührgerät mindestens 8 Minuten.

Schritt 4

Die Zitronenschale dünn zur Buttermasse reiben. Den Zimt und die Mandeln unterrühren. Dann die Apfelscheibchen untermischen.

Schritt 5

Die Eiweiss mit dem Salz sehr steif schlagen. Den Eischnee sorgfältig unter den Teig ziehen. Sofort in die vorbereitete Form füllen.

Schritt 6

Den Apfelkuchen im 180 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 50 Minuten backen.

Schritt 7

Am Ende der Backzeit Puderzucker, Zitronensaft und Rum verrühren.

Schritt 8

Den Apfelkuchen aus dem Ofen nehmen und den Formenrand sorgfältig lösen. Den noch heissen Kuchen mit der Rum-Zucker-Mischung bestreichen. Abkühlen lassen.

Schritt 9

In einer trockenen Pfanne ohne Fettzugabe die Mandelblättchen leicht rösten. Über den Kuchen verteilen und alles mit etwas Puderzucker bestäuben.

Mit Rum marinierte Äpfel werden in einem saftigen Mandelteig gebacken. Dies ergibt einen Kuchen, der sowohl lauwarm wie ausgekühlt gut schmeckt und auch am nächsten Tag noch ein Genuss ist. Auf die gleiche Weise kann ein Birnenkuchen zubereitet werden, der allerdings etwas süsser als jener aus Äpfeln schmeckt. Wichtig für ein gutes Backresultat: Die Birnen müssen optimal reif sein. Damit sie sich nicht bräunlich verfärben, nach dem Schneiden mit etwas Zitronensaft mischen und wenn möglich weissen Rum verwenden.