Apulischer Calzone mit Zwiebeln, Tomaten und Oliven

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4–6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Apulischer Calzone mit Zwiebeln, Tomaten und Oliven zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Erschienen in
  • 10 | 2011, S. 48

Zubereitung

Schritt 1

Den Teig nach Grundrezept zubereiten und aufgehen lassen.

Schritt 2

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. In einer beschichteten Bratpfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin unter häufigem Wenden weich dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Schüssel geben. Abkühlen lassen.

Schritt 3

Reichlich Wasser aufkochen. Die Tomaten auf der Oberseite kreuzweise leicht einritzen. 20–30 Sekunden ins kochende Wasser tauchen, abschütten, sofort kalt abschrecken und die Haut abziehen. Anschliessend die Tomaten waagrecht halbieren, entkernen und klein würfeln.

Schritt 4

Die Oliven entsteinen und in Streifen schneiden. Die Kapern kurz unter warmem Wasser spülen. Die Petersilie fein hacken.

Schritt 5

Tomaten, Oliven, Kapern, Petersilie sowie Parmesan oder Pecorino unter die abgekühlten Zwiebeln mischen und wenn nötig nachwürzen.

Schritt 6

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Ein Wähenblech oder eine Pieform von 26–28 cm Durchmesser mit Olivenöl ausstreichen oder mit Backpapier auslegen.

Schritt 7

Den Teig nochmals kurz kneten. In ein etwas grösseres und ein kleineres Teigstück teilen. Die grössere Hälfte rund 3 mm dick auswallen. Die vorbereitete Form damit so auslegen, dass der Teig leicht über den Rand hinausragt. Die Zwiebelmasse auf dem Teigboden verteilen.

Schritt 8

Das zweite Teigstück etwas grösser als der Durchmesser der Form auswallen und über die Füllung legen. Die Ränder zusammendrücken und gegen innen rollen, sodass sie wie eine Kordel obenauf liegen. Die Calzone mit Olivenöl bestreichen.

Schritt 9

Die Calzone im 220 Grad heissen Ofen auf der untersten Rille etwa 30 Minuten backen. Heiss oder lauwarm servieren.

Nicht immer muss eine Pizza flach sein. In Italien kennt man je nach Herkunftsregion eine ganze Reihe gebackener Spezialitäten, deren Grundlage ein Pizzateig ist, die aber eine andere Form besitzen. An manchen Orten werden die Calzone als Riesen-Teigkrapfen gebacken. Die Calzone aus Apulien hingegen ist eine Art gedeckte Wähe mit einer saftigen Füllung aus viel Zwiebeln, frischen Tomaten, Oliven, Kapern, Petersilie und Parmesan.