Asiatisch marinierte Rindshuft

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4-6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Asiatisch marinierte Rindshuft zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 800 g Rindshuft vom schmalen, filetähnlichen Stück
  • 1 cm Ingwer frisch
  • 2 Stück Knoblauchzehen
  • 2 Stück Peperoncini
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 5 Esslöffel Sojasauce
  • 5 Esslöffel Limonensaft
  • 2 Esslöffel Sesamöl
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 206 kKalorien
  • 861 kJoule
  • 6g Kohlenhydrate
  • 23g Eiweiss
  • 10g Fett
Erschienen in
  • 06 | 2008, S. 53

Zubereitung

Schritt 1

Die Rindshuft auf der Ober- und Unterseite gitterförmig nur ganz leicht einritzen; auf diese Weise kann die Marinade besonders gut ins Fleisch gelangen. Auf eine Platte legen.

Schritt 2

Den Ingwer und den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Die Peperoncini der Länge nach halbieren, entkernen, in Streifchen schneiden und diese klein würfeln.

Schritt 3

In einer kleinen Schüssel Zucker, Sojasauce und Limonensaft gut verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Ingwer, Knoblauch, Peperoncini sowie das Sesamöl beifügen. Diese Marinade über das Fleisch auf der Platte giessen. Zugedeckt bei Zimmertemperatur mindestens ½ Stunde oder im Kühlschrank mindestens 1 Stunde marinieren lassen.

Schritt 4

Die Rindshuft aus der Marinade nehmen und diese mit einem Messer leicht abstreifen. Das Fleisch auf dem heissen Grillrost rundum je nach Dicke des Stückes und gewünschter Garstufe insgesamt 12–15 Minuten braten, dabei regelmässig mit restlicher Marinade bestreichen. Die Rindshuft vor dem Tranchieren 4–5 Minuten ruhen lassen. Dann leicht schräg in dünne Scheiben aufschneiden.

Die Beilage Tomaten-Mango-Raita 2 mittlere Tomaten waschen, waagrecht halbieren, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch klein würfeln. 1 kleinere Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und ebenfalls klein würfeln. 1 Knoblauchzehe schälen und durch die Presse in eine Schüssel drücken. 1 Teelöffel gemahlenen Kreuzkümmel, 1 Messerspitze Cayennepfeffer, 2 Becher griechischen Joghurt oder sauren Halbrahm (ca. 350 g insgesamt) und etwas Salz beifügen und gut mischen. Tomaten- und Mangowürfelchen beifügen. 1 kleinen Bund frischen Koriander oder glattblättrige Petersilie hacken und dazugeben. Vor dem Servieren die Raita mindestens ½ Stunde kühl stellen. Tipp Anstelle von Tomaten und Mango kann man auch Gurke und Frühlingszwiebeln verwenden.