Asiatisches Sauerkraut mit gebratenem Dorschfilet

Ingwer und Wasabi-Paste machen dieses Sauerkraut pikant, Sternanis, Nelken und Sojasauce geben ihm eine gute Würze.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Asiatisches Sauerkraut mit gebratenem Dorschfilet zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 261 kKalorien
  • 1092 kJoule
  • 5g Kohlenhydrate
  • 25g Eiweiss
  • 13g Fett
Erschienen in
  • 12 | 2013, S. 34

Zubereitung

Schritt 1

Das Sauerkraut in ein Sieb geben, unter kaltem Wasser gründlich abspülen, dann von Hand gut ausdrücken.

Schritt 2

Die Schalotte und den Ingwer schälen und beides sehr fein hacken; den Ingwer evtl. reiben. Die Schale der Zitrone dünn abreiben.

Schritt 3

In einer Pfanne die Butter erhitzen. Schalotte, Ingwer und Zitronenschale darin andünsten. Das Sauerkraut beifügen, alles mithilfe von 2 Gabeln mischen und lockern. Den Noilly Prat beifügen und leicht einkochen lassen. Dann die Bouillon sowie Sternanis und Gewürznelken beifügen und das Sauerkraut zugedeckt 20 Minuten leise kochen lassen.

Schritt 4

Wasabi-Paste und Sojasauce verrühren und beiseitestellen.

Schritt 5

Die Dorschfilets wenn nötig halbieren und mit Salz sowie Pfeffer würzen. In einer beschichteten Bratpfanne die Bratbutter erhitzen und die Dorschfilets bei Mittelhitze auf jeder Seite etwa 3 Minuten braten; nur 1-mal wenden, damit der Fisch nicht zerfällt.

Schritt 6

Unmittelbar vor dem Servieren die Wasabi-Soja-Mischung unter das Sauerkraut rühren und dieses nur noch einmal aufkochen. Das Sauerkraut auf vorgewärmten Tellern anrichten und die Dorschfilets darauf anrichten.

Dieses raffiniert gewürzte Sauerkraut passt zu Fisch genauso wie zu gebratenen Pouletbrüstchen. Und mit Salzkartoffeln serviert ist es auch ein eigenständiges fleischloses Gericht; in diesem Fall jedoch die 1½-fache Menge des Rezeptes zubereiten.