Auberginen-Pasta mit Kräutern und Feta

Auberginen sind roh kaum geniessbar. Gebraten oder gekocht entwickeln sie aber ein wunderbar nussiges Aroma.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4–6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Auberginen-Pasta mit Kräutern und Feta zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 489 kKalorien
  • 2045 kJoule
  • 55g Kohlenhydrate
  • 15g Eiweiss
  • 21g Fett
Erschienen in
  • 9 | 2012, S. 7

Zubereitung

Schritt 1

Den Stielansatz der Aubergine grosszügig abschneiden. Dann die Aubergine ungeschält in knapp 1 cm grosse Würfel schneiden. In ein Sieb geben, mit Salz bestreuen, mischen und gut 15 Minuten Wasser ziehen lassen.

Schritt 2

Inzwischen reichlich Wasser aufkochen. Die Tomaten darin etwa 20 Sekunden blanchieren, dann sofort abschütten und kalt abschrecken. Anschliessend die Tomaten häuten, wenn nötig entkernen (Zweigtomaten) und klein würfeln. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 3

Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Oregano- und Petersilienblätter ebenfalls hacken.

Schritt 4

Den Feta oder die Formaggini je nach Konsistenz zerkrümeln oder klein würfeln.

Schritt 5

Die Auberginen zwischen Küchenpapier gründlich trockentupfen.

Schritt 6

Für die Pasta in einer Pfanne reichlich Wasser aufkochen. Salzen, dann die Teigwaren darin bissfest garen.

Schritt 7

Gleichzeitig in einem Wok oder in einer beschichteten Bratpfanne das Olivenöl erhitzen. Die Auberginen darin gut 5 Minuten kräftig braten; sie sollen dabei Farbe annehmen. Dann die Zwiebel und den Knoblauch beifügen und 2 Minuten mitrösten. Zuletzt die Tomaten sowie die Kräuter beifügen und alles nur noch 2–3 Minuten dünsten. Wenn nötig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 8

Die Teigwaren abschütten, gut abtropfen lassen und zu den Auberginen geben. Die Hälfte des Fetas beifügen und alles gut mischen. Die Teigwaren sofort in vorgewärmten tiefen Tellern anrichten und mit dem restlichen Feta bestreuen. Alles mit etwas Olivenöl beträufeln und die Auberginen-Pasta sofort servieren.

Zwar enthalten Auberginen heute kaum mehr Bitterstoffe, die den Früchten durch Salzen entzogen werden müssen. Aber das Wasserziehen bewirkt, dass sich die Auberginen weniger schnell mit Öl vollsaugen. Achten Sie bei der Zubereitung auch darauf, dass die Auberginenwürfelchen wirklich leicht bräunen, sie schmecken dann besonders nussig.