Babaganoush - Auberginenpüree mit Petersilie und Sesampaste

Babaganoush ist ein würziges Püree aus der orientalischen Küche, das klassisch als Dip oder Beilage serviert wird.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 8 Portionen als Mezze

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Babaganoush - Auberginenpüree mit Petersilie und Sesampaste zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 600 g Auberginen
  • Olivenöl zum Bestreichen
  • 2 Knoblauchzehen gross
  • 3 Esslöffel Sesampaste (Tahin)
  • 3 Esslöffel Zitronensaft
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Bund Petersilie glattblättrig
  • 100 g Joghurt griechisch oder türkisch
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 76 kKalorien
  • 317 kJoule
  • 3g Kohlenhydrate
  • 3g Eiweiss
  • 6g Fett
Erschienen in
  • 12 | 2012, S. 40

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 150 Grad vorheizen.

Schritt 2

Die Auberginen rundum mit einer Gabel einstechen. Mit Olivenöl bestreichen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Die Knoblauchzehen ungeschält daneben legen.

Schritt 3

Die Auberginen im 150 Grad heissen Ofen in der Mitte je nach Grösse 30–40 Minuten backen, bis sie schön weich sind. Die Knoblauchzehen kann man bereits nach 20–25 Minuten herausnehmen.

Schritt 4

Die weichen Auberginen der Länge nach einschneiden und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale schaben; die Schale wegwerfen. In eine Schüssel geben und mit einer Gabel gut mischen. Das Fleisch der Knoblauchzehen aus den Häuten dazudrücken. Nacheinander Tahinpaste, Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer beifügen und jedes Mal gut mischen.

Schritt 5

Die Petersilie hacken. Mit dem Joghurt unter die Auberginenpaste mischen. Wenn nötig nachwürzen. Wünscht man eine leichte Schärfe, kann man sie auch mit etwas Harissa würzen. Mit Fladenbrot servieren.

Sesampaste, auch Tahin genannt, ist ein Püree aus gemahlenen Sesamsamen. Die mildnussige Paste wird vor allem zum Würzen von Dips und Pürees verwendet. Tahin ist problemlos in Asienläden oder im Reformhaus erhältlich. Die Paste sollte unbedingt kühl und dunkel gelagert und vor der Verwendung gut umgerührt werden, da sich das Öl in der Paste beim Lagern an der Oberfläche absetzt.