Balsamico-Rotkraut

Dieses Rotkraut bekommt dank dem Apfel einen fruchtigen und dank dem Balsamico einen italienischen Touch – äusserst schmackhaft.

Balsamico-Rotkraut
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Balsamico-Rotkraut zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 209 kKalorien
  • 874 kJoule
  • 24g Kohlenhydrate
  • 2g Eiweiss
  • 3g Fett
Erschienen in
  • 10 | 2014, S. 46

Zubereitung

Schritt 1

Den Rotkabis vierteln, grobe Strunkteile herausschneiden und das Gemüse fein schneiden oder hobeln.

Schritt 2

Die Zwiebel schälen und fein hacken. Den Apfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden.

Schritt 3

In einer grossen Pfanne die Butter schmelzen. Zwiebel und Apfel darin andünsten. Dann den Rotkabis beifügen und unter Wenden 4 Minuten mitdünsten. Mit dem Essig und dem Wein ablöschen. Johannisbeergelee, Zucker, Bouillonpaste oder -pulver, Wacholderbeeren und Nelkenpulver beifügen. Alles zuerst zugedeckt, dann mit leicht geöffnetem Pfannendeckel auf mittlerem Feuer 1–2 Stunden garen lassen. Wer das Rotkraut lieber mit Biss mag, lässt es 1 Stunde garen, nach 2 Stunden ist es weich gekocht. Während des Garens regelmässig die Flüssigkeit kontrollieren und wenn nötig etwas Wein oder Wasser nachgiessen. Am Schluss das Rotkraut wenn nötig mit einigen Tropfen Balsamicoessig, Salz und Pfeffer abschmecken.