Bigoli an Zwiebelsauce

Bigoli – dicke grosse Spaghetti. Sie schmecken hervorragend würzig, dank einer kräftigen Zwiebelsauce.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Bigoli an Zwiebelsauce zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren, jedoch 1 dl Weisswein verwenden.
1 Person: Zutaten vierteln, jedoch 1 dl Bouillon sowie ½ dl Weisswein verwenden.

Nährwert

Pro Portion
  • 666 kKalorien
  • 2786 kJoule
  • 23g Eiweiss
  • 21g Fett
  • 88g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 9 | 2016, S. 56

Zubereitung

Schritt 1

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Rüebli schälen und in 1 cm grosse Würfel schneiden.

Schritt 2

In einer weiten Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Zwiebeln und die Rüebli darin dünsten, bis die Zwiebeln leicht Farbe annehmen. Dann die Bouillon und den Weisswein dazugiessen, kräftig aufkochen, dann zugedeckt auf eher kleinerem Feuer etwa 40 Minuten sehr weich garen.

Schritt 3

Etwa 15 Minuten vor Ende der Garzeit reichlich Wasser für die Pasta aufkochen. Das Kochwasser salzen und die Bigoli hineingeben. Unter gelegentlichem Umrühren bissfest garen.

Schritt 4

Inzwischen das Basilikum hacken.

Schritt 5

Kurz bevor die Bigoli gar sind, ½ des Basilikums und den Mascarpone zur Zwiebelsauce geben. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Schritt 6

Die Bigoli abschütten und zur Zwiebelsauce geben. Den Käse sowie das restliche Basilikum beifügen und alles gründlich mischen. Die Bigoli sofort servieren.

Bigoli sind grosse dicke Spaghetti, die man in der Toskana auch Pici nennt und die dort oft von Hand hergestellt bzw. gerollt werden. Ebenfalls gut geeignet zum Servieren mit dieser kräftigen Zwiebelsauce sind die Bucatini, quasi Spaghetti mit Loch, die besonders gut Sauce aufnehmen.