Bundkarotten an Petersilien-Zitronen-Butter

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Bundkarotten an Petersilien-Zitronen-Butter zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Sauce
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 262 kKalorien
  • 1096 kJoule
  • 13g Kohlenhydrate
  • 5g Eiweiss
  • 21g Fett
  • 7 ProPoints
Erschienen in
  • 5 | 2011, S. 9

Zubereitung

Schritt 1

Das Kraut der Bundkarotten abschneiden, dabei jedoch etwas Grün an den Rüebli stehen lassen. Die Karotten unter fliessendem Wasser bürsten.

Schritt 2

In einer eher weiten Pfanne den Zucker zu goldbraunem Caramel schmelzen lassen. Die Butter beifügen und aufschäumen lassen. Dann die Bundkarotten dazugeben und kurz in der Caramelbutter wenden. Die Bouillon dazugiessen. Die Bundkarotten an Petersilien-Zitronen-Butter Bundkarotten zugedeckt aufkochen, dann auf kleinem Feuer je nach Grösse 10–12 Minuten garen.

Schritt 3

Den Backofen auf 80 Grad vorheizen und eine Servierplatte mitwärmen.

Schritt 4

Inzwischen das Karottengrün sowie die glattblättrige Petersilie hacken. Die Schale der Zitrone dünn abreiben. Etwa 1 Esslöffel Saft auspressen und mit der Zitronenschale mischen.

Schritt 5

In einer trockenen Pfanne ohne Fettzugabe die Pinienkerne golden rösten.

Schritt 6

Wenn die Karotten weich sind, sorgfältig auf die vorgewärmte Platte geben, 3 – 4 Esslöffel Sud darüberträufeln, mit Alufolie gut decken und im 80 Grad heissen Ofen warm stellen.

Schritt 7

Den restlichen Sud auf ½ dl einkochen lassen.

Schritt 8

In einer Pfanne die Butter schmelzen lassen. Karottengrün und Petersilie beifügen, alles gut mischen, dann die Zitronenschalenmischung sowie den eingekochten Sud beifügen und die Sauce mit Salz sowie Pfeffer würzen. Zusammen mit den Pinienkernen über die Bundkarotten verteilen und sofort servieren.

Lassen Sie an den Bundkarotten etwas Grün stehen, denn dies sieht nicht nur dekorativ aus, sondern schmeckt auch gut. Einen Teil der grünen Blättchen verwenden wir im Übrigen auch für unsere raffinierte Sauce, die nach dem Garen über die Rüebli kommt. Was ebenfalls ausgezeichnet schmeckt: Für das Rezept halb Bundkarotten, halb weisse Spargeln verwenden.