Chinakohl mit Sesambutter

Chinakohl schmeckt milder als andere Kohlsorten und ist so zart, dass er nur kurz gegart werden muss – ein richtiges Blitzgemüse.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen als Beilage

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Chinakohl mit Sesambutter zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 500 g Chinakohl
  • 50 g Butter
  • 2 Esslöffel Sesamsamen
  • 4 Esslöffel Sojasauce
  • 1 Prise Chiliflocken ersatzweise etwas Cayennepfeffer
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Teelöffel Sesamöl nach Belieben
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 142 kKalorien
  • 594 kJoule
  • 3g Kohlenhydrate
  • 3g Eiweiss
  • 13g Fett
Erschienen in
  • 11 | 2012, S. 20

Zubereitung

Schritt 1

Den Chinakohl der Länge nach halbieren, den Strunk grosszügig herausschneiden, dann die Hälften in knapp 1 cm breite Streifen schneiden.

Schritt 2

In einer weiten Pfanne die Butter schmelzen. Die Sesamsamen darin anrösten. Den Chinakohl beifügen und 3 Minuten andünsten. Dann die Sojasauce sowie die Chiliflocken oder den Cayennepfeffer beifügen und das Gemüse zugedeckt etwa 12 Minuten fertig dünsten. Am Schluss wenn nötig mit Salz und Pfeffer sowie nach Belieben mit wenig Sesamöl abschmecken.

Chinakohl ist bei uns in der Gemüseauslage der jüngste Spross der Kohlfamilie, aber in seiner Urheimat China kennt man ihn seit mehr als 2000 Jahren. Er schmeckt nicht nur milder als unsere Kohlsorten, sondern ist so zart, dass er nur kurz gegart werden muss. Wir stellen ihn heute vor in Form einer feinen Beilage, sei es zu Fleisch, Wurst oder im Ofen gebratenen Kartoffelschnitzen.