Crème brûlée

Bei diesem Dessert ist der Name Programm. Die Creme wir mit Zucker bestreut, welcher durch Hitze zu Caramel geschmolzen wird.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 6 Portionen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Crème brûlée zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

3 Portionen: Zutaten halbieren. Die Cremetöpfchen halten sich im Kühlschrank 2–3 Tage frisch.

Nährwert

Pro Portion
  • 378 kKalorien
  • 1581 kJoule
  • 6g Eiweiss
  • 29g Fett
  • 23g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 11 | 2014, S. 75

Zubereitung

Schritt 1

Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und die Samen herausschaben. Schote, Samen, Milch und Zucker in eine kleine Pfanne geben, aufkochen, dann 5 Minuten auf kleiner Stufe kochen lassen. Anschliessend 10 Minuten neben der Herdplatte ziehen lassen.

Schritt 2

Den Backofen auf 120 Grad vorheizen. Den Gitterrost auf der zweituntersten Rille einschieben.

Schritt 3

In einer Schüssel die Eigelbe mit der Crème fraîche verrühren.

Schritt 4

Die Vanille-Milch nochmals aufkochen. Vom Feuer nehmen, die Vanilleschote entfernen und die Mischung kochend heiss unter Rühren zur Ei-Creme giessen. Diese in 6 Soufflé- oder feuerfeste Puddingförmchen füllen und mit Klarsichtfolie decken.

Schritt 5

Die Förmchen in eine grosse Gratinform stellen und mit so viel kochendem Wasser umgiessen, dass die Förmchen etwa ¾ hoch im Wasserbad stehen. Die Form auf den Gitterrost im 120 Grad heissen Ofen stellen und die Crème brûlée etwa 45 Minuten gar ziehen lassen; sie soll stichfest werden. Aus dem Ofen nehmen und im Kühlschank mindestens 3 Stunden gut durchkühlen lassen.

Schritt 6

Unmittelbar vor dem Servieren die Creme mit dem braunen Zucker bestreuen. Mit dem Bunsenbrenner den Zucker auf der Oberfläche goldbraun carameliseren. Sofort servieren.

Will man eine schöne Zuckerkruste auf diesem Dessert-Klassiker erzielen, benötigt man unbedingt einen kleinen Gas-Bunsenbrenner, denn nur dieser ermöglicht ein punktgenaues Caramelisieren des Zuckers. Spezielle Küchen-Bunsenbrenner sind inzwischen auch in den Haushaltsabteilungen von Grossverteilern sowie in gut assortierten Fachgeschäften erhältlich.

Die Carameltöpfchen können auch im 90 Grad heissen Dampf während etwa 35 Minuten gegart werden.

„Wenn man die mit Zucker bestreuten Cremetöpfchen 1–2 Minuten stehen lässt, bevor man sie caramelisiert, wird der Zucker angefeuchtet und verbrennt dadurch weniger schnell.»“

–Florina Manz Rezeptautorin