Curry-Huhn mit grünen Spargeln

Typisch für die thailändische Küche ist die Verwendung von Currypaste. Sie verleiht unserem Rezept eine würzige Schärfe!

Fertig in 25 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 2 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Curry-Huhn mit grünen Spargeln zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 300 g Pouletbrüstchen
  • 400 g Spargeln grün
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3–4 Esslöffel Erdnussöl
  • Salz
  • 1 Esslöffel Currypaste rot
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • 2 1/2 dl Kokosmilch
  • 1 Esslöffel Zucker braun
  • nach Belieben 1 Esslöffel thailändische Fischsauce
  • ½ Bund Thai- oder normaler Basilikum
  • 1–2 kleine rote Chilischoten oder 1 Peperoncino, je nach gewünschter Schärfe
Einkaufsliste senden
DAZU PASST

Basmatireis.

Nährwert

Pro Portion
  • 590 kKalorien
  • 2468 kJoule
  • 44g Eiweiss
  • 36g Fett
  • 21g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 06 | 2017, S. 63

Zubereitung

Schritt 1

Jedes Pouletbrüstchen je nach Grösse in 4–5 Stücke schneiden. Die Enden der Spargeln um gut ⅓ kürzen, dann die Stangen schräg in 3 cm lange Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken.

Schritt 2

In einer weiten Pfanne oder in einem Wok 2 Esslöffel Öl kräftig erhitzen. Die Pouletstücke salzen und darin 2 Minuten anbraten. Dann den Knoblauch und die Currypaste beifügen und kurz mitrösten. Die Gemüsebouillon dazugiessen, kräftig aufkochen, dann die Spargeln, die Kokosmilch, den Zucker sowie nach Belieben die Fischsauce beifügen. Alles aufkochen, dann offen bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten kochen lassen.

Schritt 3

Inzwischen die Basilikumblättchen in feine Streifen schneiden. Die Chilischote oder den Peperoncino längs halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden.

Schritt 4

Am Ende der Garzeit das Basilikum untermischen und das Gericht wenn nötig mit Salz abschmecken. Die Chilistreifen darüberstreuen.

Die Currypaste gibt es in verschiedenen Sorten: Die rote Paste ist etwas weniger scharf als die grüne, milder schmeckt die gelbe Variante. Die rote Currypaste enthält rote Chilis, Schalotten, Zitronengras, Kafirlimetten, Galgant sowie weitere Gewürze wie Kreuzkümmel, Kardamom oder Koriandersamen. Nach dem Öffnen muss die Chilipaste im Kühlschrank aufbewahrt werden und innerhalb von 3 Monaten verbraucht werden.