Debreziner Rostbraten - Rindsschmorplätzchen mit Pilzen und Peperoni

Debreziner Rostbraten - Rindsschmorplätzchen mit Pilzen und Peperoni
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Debreziner Rostbraten - Rindsschmorplätzchen mit Pilzen und Peperoni zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 8 Stück Rindsplätzchen zum Schmoren, ca. 1 cm dick geschnitten
  • 200 g Champignons ersatzweise Eierschwämmchen
  • 2 Stück Peperoni rot
  • 50 g Bratspecktranchen mager
  • 1 Stück Zwiebel mittel
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Mehl wenig
  • 1 Esslöffel Bratbutter
  • Paprika edelsüss
  • 1 Teelöffel Rosenpaprika scharf
  • 2 1/2 dl Fleischbouillon
  • 1 1/2 dl Rahm
Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren, jedoch zum Schmoren der Rindsplätzchen 1 1/2 dl Bouillon und 1 dl Rahm verwenden.

Nährwert

Pro Portion
  • 416 kKalorien
  • 1740 kJoule
  • 5g Kohlenhydrate
  • 39g Eiweiss
  • 26g Fett
Erschienen in
  • 10 | 2005, S. 40

Zubereitung

Schritt 1

Die Eierschwämmchen oder Champignons rüsten und je nach Grösse in Stücke schneiden. Die Peperoni mit dem Sparschäler schälen, halbieren, entkernen und in breite, aber nicht zu lange Streifen schneiden. Den Bratspeck in kleine Vierecke schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken.

Schritt 2

Die Rindsplätzchen mit Salz und Pfeffer würzen. Beidseitig mit wenig Mehl bestäuben; überschüssiges Mehl abklopfen.

Schritt 3

In einem Schmortopf die Bratbutter kräftig erhitzen. Die Rindsplätzchen darin evtl. in 2 Portionen beidseitig scharf anbraten. Herausnehmen.

Schritt 4

Im Bratensatz den Speck leicht anrösten. Dann die Zwiebel beifügen und kurz mitbraten. Pilze und Peperoni dazugeben und kurz mitrösten. Die beiden Paprikasorten darüber stäuben und ebenfalls leicht anrösten. Die Bouillon dazugiessen und alles aufkochen. Die Rindsplätzchen wieder in die Pfanne geben und den Rahm beifügen. Das Fleisch zugedeckt während 1 1/4 -1 1/2 Stunden weich schmoren. Am Schluss die Sauce nach Belieben mit etwas steif geschlagenem Rahm verfeinern und mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.

Traditionell werden zu diesem Rostbraten Topfenhaluska serviert. Haluska ist die tschechische Bezeichnung für kleine "Fleckerl" aus Nudelteig, welche in Salzwasser gekocht, mit Quark und Sauerrahm in eine feuerfeste Form geschichtet und im Ofen bei mittlerer Hitze überbacken werden. Vor dem Servieren mit Paprika bestreuen.