Dreifarbiges Peperoni-Antipasto

Rot, gelb und grün: Eine dekorative, mediterrane Vorspeise.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Dreifarbiges Peperoni-Antipasto zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 1 Stück Peperoni gross, je eine gelbe, orange und rote
Sauce:
  • 2 Esslöffel Kapern
  • 2 Stück Sardellenfilets
  • 2 Zweige Oregano
  • 1 Bund Petersilie glattblättrig
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Paniermehl
  • 2 Esslöffel Rotweinessig
  • 2 Esslöffel Pecorino gerieben
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 139 kKalorien
  • 581 kJoule
  • 4g Kohlenhydrate
  • 3g Eiweiss
  • 12g Fett
Erschienen in
  • 7-8 | 2007, S. 33

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 230 Grad vorheizen.

Schritt 2

Die Peperoni waschen, vierteln, dann Kerne und weisse Scheidewände entfernen. Mit der Hautseite nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und wenn nötig flach drücken. Im 230 Grad heissen Ofen im oberen Drittel so lange backen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Herausnehmen, mit einem feuchten Tuch decken und kurz abkühlen lassen. Dann die Peperonihaut abziehen.

Schritt 3

Immer 3 Peperoniviertel – von jeder Farbe 1 Stück – leicht überlappend der Länge nach auf die Arbeitsfläche legen. Von einer Seite her locker aufrollen, sodass eine dreifarbige Roulade entsteht. Die Rouladen auf 4 Teller setzen und leicht auseinander ziehen, sodass je eine Rose entsteht. Oder die Rouladen in Scheiben aufschneiden und auf Tellern anrichten.

Schritt 4

Für die Sauce die Kapern in ein Sieb geben und lauwarm abspülen. Abtropfen lassen und fein hacken. Die Sardellenfilets ebenfalls fein hacken. Die Oreganoblättchen von den Stielen zupfen und mit der Petersilie fein hacken.

Schritt 5

In einer kleinen Pfanne das Olivenöl erhitzen. Das Paniermehl darin hellbraun rösten. Die Hitze reduzieren. Kapern und Sardellen beifügen und kurz andünsten. Mit dem Essig ablöschen. Die Pfanne vom Herd ziehen, dann Kräuter und Pecorino untermischen und die Sauce mit Salz sowie Pfeffer würzen. Noch warm über die Peperonirosen träufeln und bei Zimmertemperatur 30 Minuten marinieren lassen.

Artikel zum Rezept