Duftender Lachs aus dem Ofen

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Duftender Lachs aus dem Ofen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 521 kKalorien
  • 2179 kJoule
  • 6g Kohlenhydrate
  • 33g Eiweiss
  • 37g Fett
Erschienen in
  • 11 | 2008, S. 34

Zubereitung

Schritt 1

Die Schalotten und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die Champignons wenn nötig kurz kalt abspülen, den Stiel etwas zurückschneiden, dann die Pilze in dünne Scheiben schneiden.

Schritt 2

Die Peperoni vierteln, entkernen und in kleine Würfelchen schneiden. Rosmarinnadeln, Petersilien- und Thymianblätter von den Zweigen zupfen und hacken.

Schritt 3

In einer beschichteten Bratpfanne die Butter erhitzen. Schalotten und Knoblauch beifügen und auf kleinem Feuer kurz andünsten. Die Hitze höher stellen, die Champignons und die Peperoniwürfelchen beigeben und alles etwa 5 Minuten kräftig braten; ziehen die Pilze Saft, diesen vollständig verdampfen lassen. Dann die Kräuter unter die Champignons mischen und alles mit Salz sowie Pfeffer würzen. Leicht abkühlen lassen.

Schritt 4

Blatt Backpapier auf der Arbeitsfläche auslegen. Jeweils in die Mitte ¼ des Pilzgemüses geben. Die Lachstranchen beidseitig mit Salz sowie Pfeffer würzen und darauflegen. Die Backpapiere satt zu Paketen verschliessen, evtl. mit einer Büroklammer befestigen.

Schritt 5

Die Lachspakete auf ein Ofenblech legen und im auf 220 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 15 Minuten garen.

Schritt 6

Inzwischen in einer kleinen Pfanne Noilly Prat, Weisswein und Rahm auf grossem Feuer zu einer cremigen Sauce einkochen lassen. Am Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 7

Je 1 Lachspaket auf einen vorgewärmten grossen Teller legen; Pakete erst am Tisch öffnen! Die Sauce separat dazu servieren.

Der Lachs kann durch Lachsforelle oder Saibling ersetzt werden. Als Beilage passen Salzkartoffeln, Reis oder Baguette.