Eiersalat mit Crevetten

Die Garnele hat die perfekte Grösse, um den Eiersalat hübsch anzurichten.

Fertig in 25 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

6–8 Portionen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Eiersalat mit Crevetten zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Für WENIGER/MEHR Gäste

Die Zutaten halbieren oder verdoppeln.

Nährwert

Pro Portion
  • 182 kKalorien
  • 761 kJoule
  • 15g Eiweiss
  • 12g Fett
  • 2g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 04 | 2017, S. 57

Zubereitung

Schritt 1

In einer Pfanne die Eier mit Wasser bedeckt aufkochen und ab Siedepunkt rund 10 Minuten hart kochen. Kalt abschrecken und etwas abkühlen lassen, dann schälen und würfeln.

Schritt 2

Während die Eier kochen, die Gurke schälen und der Länge nach halbieren. Die Kerne mit einem Löffel aus den Hälften schaben. Die Gurkenhälften in kleine Würfelchen schneiden.

Schritt 3

Den Schnittlauch in Röllchen schneiden.

Schritt 4

In einer Schüssel den Zitronensaft mit dem Senf und der Crème fraîche verrühren und die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 5

Die Crevetten wenn nötig kalt spülen und auf Küchenpapier trocken tupfen. Mit der Gurke, dem Schnittlauch und den Eiern vorsichtig unter die Sauce mischen. Den Eiersalat wenn nötig abschmecken und bald servieren.

Den besten Geschmack haben die kleinen Crevetten – auch Garnelen genannt – aus kalten Gewässern, also am besten Tiefsee- oder Kaltwassercrevetten kaufen. Sie werden in der Regel direkt auf dem Fangschiff gegart, verarbeitet und meistens tiefgekühlt.