Entenbrust mit Süsskartoffelpüree

Eine Wucht aus dem Gewürzgarten – Tasmanischer Pfeffer pept die Entenbrust mit Süsskartoffelpüree auf.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Entenbrust mit Süsskartoffelpüree zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 700 kKalorien
  • 2928 kJoule
  • 31g Eiweiss
  • 38g Fett
  • 54g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 05 | 2016, S. 53

Zubereitung

Schritt 1

Die Süsskartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Mit wenig Wasser in einer Pfanne oder im Dampf weich kochen.

Schritt 2

Den Pfeffer im Mörser möglichst fein zerstossen. Rosmarin und Thymian von den Zweigen zupfen und fein hacken. Alle diese Zutaten in einer kleinen Schüssel mit dem Currypulver, dem Honig und dem Zitronensaft mischen.

Schritt 3

Die Haut von den Entenbrüstchen entfernen und in eine Bratpfanne geben. Die Bratpfanne langsam erhitzen, bis das Fett aus der Haut ausläuft.

Schritt 4

Inzwischen den Backofen auf 80 Grad vorheizen und eine Platte sowie 4 Teller mitwärmen.

Schritt 5

Die Entenbrüstchen salzen. Die Haut aus der Bratpfanne entfernen und die Brüstchen bei eher kräftiger Hitze auf jeder Seite 2 Minuten anbraten. Während der letzten 30 Sekunden die Brüstchen mit der vorbereiteten Marinade rundum bestreichen. Aus der Pfanne nehmen und sofort auf die vorgewärmte Platte geben. Im 80 Grad heissen Ofen etwa 45 Minuten nachgaren lassen.

Schritt 6

Den Bratensatz mit dem Rotwein und dem Geflügelfond oder der Hühnerbouillon ablöschen und auf etwa ½ dl einkochen lassen. Dann über die Entenbrüstchen geben.

Schritt 7

In einer Pfanne die Butter mit der Gemüsebouillon aufkochen. Die gegarten Süsskartoffeln durch ein Passevite direkt in die Pfanne zur Bouillon passieren. Alles kräftig durchrühren und mit Salz sowie etwas Muskat würzen. Das Püree bis zum Servieren warm halten.

Schritt 8

Zum Servieren die Entenbrüstchen schräg in Tranchen schneiden. Mit dem Süsskartoffelpüree auf den vorgewärmten Tellern anrichten und mit Saucenjus beträufeln.

Die Entenbrüstchen können bereits am Vortag mit der Marinade bestrichen werden. Dazu die Haut wie in Punkt 3 beschrieben entfernen und die Brüstchen einreiben. Vor dem Anbraten die Gewürze abstreifen, damit sie nicht verbrennen und erst nach dem Braten wie in Punkt 5 beschrieben wieder beifügen.