Erbsen-Kopfsalat-Suppe mit Erbsen-Crostini

Diese Suppe bringt den Frühling in die Küche. Nicht nur dank ihrer tollen Farbe.

Fertig in 40 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen als Mahlzeit

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Erbsen-Kopfsalat-Suppe mit Erbsen-Crostini zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren.

Nährwert

Pro Portion
  • 369 kKalorien
  • 1543 kJoule
  • 11g Eiweiss
  • 19g Fett
  • 32g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 04 | 2015, S. 29

Zubereitung

Schritt 1

Die Knoblauchzehen schälen und halbieren. Mit dem Wasser in eine Pfanne geben, aufkochen und 2–3 Minuten kochen lassen. Dann die Erbsen beifügen und etwa 3 Minuten blanchieren. In ein Sieb abschütten und kurz kalt abschrecken. Die Knoblauchzehen entfernen und beiseitelegen. Die Erbsen in 2 Portionen à 125 g abwägen und ebenfalls beiseitestellen.

Schritt 2

Die Frühlingszwiebeln rüsten und mitsamt schönem Grün fein hacken.

Schritt 3

In einer Pfanne die Butter schmelzen. Die Frühlingszwiebeln sowie 2 der beiseitegelegten Knoblauchhälften darin andünsten. Noilly Prat und Gemüsebouillon beifügen und alles zugedeckt 5 Minuten kochen lassen.

Schritt 4

Inzwischen allfällige welke oder beschädigte äussere Blätter der Kopfsalate entfernen. Dann die Kopfsalate vierteln, den Strunk grosszügig herausschneiden und die Blätter gründlich unter kaltem Wasser spülen. Anschliessend die Kopfsalatblätter in feine Streifen schneiden.

Schritt 5

Die eine Portion beiseitegestellte Erbsen (125 g) mit den restlichen Knoblauchzehen, dem Zitronensaft, dem Olivenöl, etwas Salz sowie dem Piment d'Espelette oder Cayennepfeffer in einen hohen Becher geben und nicht zu fein pürieren. Wenn nötig nachwürzen.

Schritt 6

Die Baguettescheiben im Toaster oder auf einem Blech im 230 Grad heissen Backofen leicht rösten. Das Erbsenpüree grosszügig auf den gebackenen Baguettescheiben verteilen.

Schritt 7

Die Crème fraîche in die Suppe geben und diese nochmals unter Rühren kräftig aufkochen. Dann vom Herd nehmen, die Kopfsalatblätter beifügen und die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zuletzt die zweite Portion Erbsen beifügen und nur noch gut heiss werden lassen. Die Suppe in tiefen Tellern oder Tassen anrichten. Die Crostini separat dazu servieren.

Werden Erbsen blanchiert oder gekocht, sollte man die Kochflüssikgeit auf keinen Fall salzen. Salz verzögert den Garprozess – genau wie bei getrockneten Hülsenfrüchten auch – und die Erbsen verlieren ihre zarte Süsse. Deshalb immer erst am Schluss würzen. Und geben Sie die Kopfsalatblätter immer erst unmittelbar vor dem Servieren in die Suppe, damit sie ihre grüne Farbe besser behalten.