Erdnuss-Avocado-Reis mit Currysauce

Erdnüsse sind nicht nur ein feiner Knabbersnack. In der asiatischen Küche werden sie auch in pikanten Gerichten eingesetzt, zum Beispiel zu Reis und Avocado an einer Currysauce.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Erdnuss-Avocado-Reis mit Currysauce zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Currysauce:
Reis:
  • 200 g Langkornreis Parboiled
  • 50 g Rosinen
  • 150 g Erdnüsse geröstet, gesalzen, siehe Rezept-Tipp
  • 200 g Lauch
  • 1 Chilischote klein und rot
  • 2 Avocados reif
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Bund Petersilie glattblättrig
  • 50 g Butter
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren.
1 Person: Zutaten für die Sauce halbieren; die restliche Sauce kann man tiefkühlen. Zutaten für den Reis vierteln, jedoch 1 kleine Avocado verwenden.

Nährwert

Pro Portion
  • 698 kKalorien
  • 2920 kJoule
  • 17g Eiweiss
  • 43g Fett
  • 56g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 11 | 2015, S. 38

Zubereitung

Schritt 1

Für die Currysauce die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein schneiden.

Schritt 2

In einer Pfanne die Butter erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Das Currypulver beifügen und mitdünsten, bis es gut riecht. Den Weisswein dazugiessen und kurz einkochen lassen. Dann die Bouillon beifügen und aufkochen. Den Apfel vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Den Apfel an der Bircherraffel fein zur Sauce reiben; die Schale bleibt dabei zurück. Die Sauce 10 Minuten kochen lassen. Dann mit dem Stabmixer fein pürieren.

Schritt 3

Den Rahm zur leicht kochenden Sauce geben. Die weiche Butter und das Mehl mit einer Gabel gut mischen, zur Sauce geben, aufkochen und noch 5 Minuten leise kochen lassen. Mit Worcestershire- oder Sojasauce, Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 4

Während die Sauce kocht, den Reis in reichlich kochendem Salzwasser nur gerade bissfest garen. Abschütten, unter kaltem Wasser kurz abschrecken und beseitestellen.

Schritt 5

Während der Reis kocht, die Rosinen in heissem Wasser kurz einweichen.

Schritt 6

Die Erdnüsse nur ganz grob hacken. Den Lauch rüsten und in dünne Ringe schneiden. Die Chilischote der Länge nach halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden. Die Avocados halbieren, den Stein und die Schale sorgfältig entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Sofort mit dem Zitronensaft mischen. Die Petersilie fein hacken.

Schritt 7

Unmittelbar vor dem Servieren in einer grossen beschichten Bratpfanne die Butter erhitzen. Die Erdnüsse darin kurz anrösten. Den Lauch und die Chilischote beifügen und 2–3 Minuten mitdünsten. Den Reis, die abgetropften Rosinen, die Avocados und die Petersilie beifügen, mit Salz und Pfeffer würzen und alles unter Rührbraten gut heiss werden lassen. In einer vorgewärmten Platte anrichten. Die Currysauce wenn nötig nochmals aufkochen und separat dazu servieren.

Erdnüsse sind nicht nur ein feiner Knabbersnack, in der asiatischen Küche werden sie oft auch als Zutat in pikanten und gelegentlich auch in süssen Gerichten verwendet. Für diesen Reis muss man sich nicht einmal die Mühe des Aushülsens der kleinen Nüsse machen, denn man kann ohne Weiteres die leicht gesalzenen Apéro-Nüsse verwenden, die meist vakuumverpackt angeboten werden.