Fenchel-Carpaccio mit Cherrytomaten und Ricotta

Ein Carpaccio muss nicht immer mit Fleisch angerichtet werden. Fenchel eignet sich für diese Speise ebenfalls bestens.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Fenchel-Carpaccio mit Cherrytomaten und Ricotta zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 2 Fenchelknollen klein, mit möglichst viel Grün
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • Salz
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Messerspitze Honig flüssig
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 150 g Cherrytomaten
  • 2 Zweige Minze
  • 125 g Ricotta
Einkaufsliste senden
Dazu passt

(Oliven-)Ciabatta.

Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren.
1 Person: Zutaten vierteln (es bleiben dann allerdings Reste vom Fenchel und vom Ricotta).

Nährwert

Pro Portion
  • 169 kKalorien
  • 707 kJoule
  • 5g Eiweiss
  • 14g Fett
  • 5g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 05 | 2015, S. 40

Zubereitung

Schritt 1

Den Fenchel rüsten und längs vierteln. Das zarte Grün beiseitelegen. Den dicken Strunk in der Mitte nur leicht herausschneiden, so dass die einzelnen Fenchelschichten noch zusammenhalten. Den Fenchel in feine Scheiben hobeln oder schneiden.

Schritt 2

In einer Schüssel 2 Esslöffel Olivenöl mit etwas Salz mischen. Den Fenchel dazugeben und alles gründlich mischen. Mindestens 30 Minuten marinieren lassen.

Schritt 3

Den Zitronensaft mit dem Honig, Salz und Pfeffer verrühren. Das restliche Olivenöl (4 Esslöffel) nach und nach mit einer Gabel zu einer cremigen Sauce unterschlagen.

Schritt 4

Die Tomaten waschen und vierteln. Die Minze zusammen mit dem Fenchelgrün sehr fein hacken.

Schritt 5

Die Fenchelscheiben auf flachen Tellern anrichten. Die Tomaten darauflegen. Vom Ricotta kleine Nocken abstechen und dazwischen setzen. Die Minze-Fenchelgrün- Mischung darüberstreuen. Die Sauce vor allem auf den Ricotta und die Tomaten träufeln und das Carpaccio sofort servieren.

Ätherische Öle, die im Duft an Anis erinnern, geben dem Fenchel seinen besonderen Geschmack. Roh kommt dieser besonders gut zur Geltung. Und wenn man die Knollen in feine Scheiben hobelt und mit Öl und etwas Salz gemischt eine Weile stehen lässt, werden sie wunderbar geschmeidig und zart.