Fenchelsalat mit Tomatensorbet

Ja, auch salzige Zutaten lassen sich zu einem Sorbet verarbeiten. Zusammen mit dem Salat ein leckeres, leichtes Sommergericht.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Fenchelsalat mit Tomatensorbet zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Sorbet:
Salat:
Zum Fertigstellen:
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 170 kKalorien
  • 711 kJoule
  • 5g Kohlenhydrate
  • 2g Eiweiss
  • 14g Fett
Erschienen in
  • 7-8 | 2012, S. 13

Zubereitung

Schritt 1

Reichlich Wasser aufkochen. Den Stielansatz der Tomaten herausschneiden. Die Früchte 20-30 Sekunden ins kochende Wasser tauchen, bis die Haut aufplatzt. Herausheben, kalt abschrecken und häuten. Die Tomaten in grobe Stücke schneiden.

Schritt 2

Die Basilikumblätter von den Zweigen zupfen. Mit den Tomaten in einem hohen Becher mit dem Stabmixer fein pürieren. Anschliessend die Masse durch ein grobes Sieb streichen. Mit Wodka, Olivenöl und Zucker mischen und kräftig mit Salz sowie Pfeffer würzen.

Schritt 3

Das Tomatensorbet in einer Glacemaschine gefrieren lassen. In einen gut verschliessbaren Behälter füllen und wieder in den Tiefkühler geben.

Schritt 4

Den Fenchel rüsten und in kleinste Würfelchen schneiden. Die Frühlingszwiebel mitsamt schönem Grün sehr fein hacken.

Schritt 5

Den Dill hacken. Mit dem sauren Halbrahm, der Mayonnaise und dem Balsamico mischen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen. Die Fenchelwürfelchen beifügen und mindestens 30 Minuten ziehen lassen.

Schritt 6

Etwa 1/2 Stunde vor dem Servieren das Sorbet zum Antauen in den Kühlschank stellen.

Schritt 7

Den Fenchelsalat mit Hilfe eines runden Ausstechringes dekorativ auf Tellern anrichten. Das Sorbet mit einem in heisses Wasser getauchten Glaceportionierer abstechen und auf dem Salat anrichten. Nach Belieben mit einigen Tropfen Olivenöl und/oder etwas Rucola garnieren.

Wer keine Glacemaschine zur Herstellung des Sorbets besitzt, kann aus der gleichen Masse auch ein Granité herstellen. Dieses wird nicht gerührt, sondern geschabt. Dazu die Masse in eine flache, weite Form giessen und in den Tiefkühler geben. Nach 1 Stunde die Eiskristalle, die sich dem Rand entlang bilden, mit einer Gabel zur Mitte schaben. Wieder in den Tiefkühler geben. Nun alle 30 Minuten die Eiskristalle wegschaben, bis die gesamte Masse gefroren ist. Das Granité mit dem Salat in Gläsern anrichten.