Fenchelsuppe mit Avocados

Mit saurem Halbrahm oder griechischem Joghurt verfeinert, wird diese leichte Suppe wunderbar cremig und trotzdem nicht schwer.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Fenchelsuppe mit Avocados zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 396 kKalorien
  • 1656 kJoule
  • 26g Kohlenhydrate
  • 8g Eiweiss
  • 28g Fett
  • 11 ProPoints
Erschienen in
  • 3 | 2012, S. 20

Zubereitung

Schritt 1

Den Fenchel rüsten, d. h. Stängel- und Strunkansatz wegschneiden, dabei schönes Grün beiseitelegen. Das Gemüse in Stücke schneiden. Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Beides in eine Pfanne geben.

Schritt 2

Die Bouillon zum Gemüse geben und die Suppe zugedeckt so lange kochen lassen, bis alles gut weich ist. Dann mit dem Stabmixer möglichst fein pürieren. Nach Belieben durch ein grobmaschiges Sieb streichen.

Schritt 3

Die Avoacados längs halbieren, den Stein entfernen und das Fruchtfleisch aus der Schale lösen. In ein hohes Gefäss geben. Den sauren Halbrahm oder den griechischen Joghurt beifügen und alles fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 4

Die Toastbrotscheiben klein würfeln. Den Peperoncino der Länge nach halbieren, entkernen, in lange Streifen und diese in kleinste Würfelchen schneiden. Das Fenchelgrün fein hacken.

Schritt 5

In einer beschichteten Bratpfanne das Olivenöl erhitzen. Den Peperoncino darin kurz andünsten. Verwendet man Chiliflocken, diese zusammen mit dem Brot in die Pfanne geben. Die Brotwürfelchen beifügen und hellbraun rösten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Schritt 6

Unmittelbar vor dem Servieren die Suppe nochmals kräftig aufkochen. Von der Herdplatte ziehen und das Avocadopüree unterrühren. Nur noch ganz kurz leicht erhitzen, dann die Suppe sofort in vorgewärmten Suppentassen oder tiefen Tellern anrichten. Mit den Brotwürfelchen sowie dem Fenchelgrün bestreuen.

Diese raffinierte und leichte Suppe wird mit saurem Halbrahm oder griechischem Joghurt verfeinert. Aus diesem Grund und auch weil Avocados kein langes Kochen ertragen, darf die Suppe nach der Beigabe der beiden Zutaten nur noch erwärmt, aber nie kochen gelassen werden, sonst gerinnt sie, was nicht nur unschön aussieht, sondern auch nicht mehr fein schmeckt!