Feuilletés mit pochierten Eiern an Schnittlauchsauce

Ein Ei gleicht eben doch nicht dem anderen, vor allem nicht pochierte Eier. Ein besonderer Genuss ist aber jedes einzelne.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen als Mahlzeit

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Feuilletés mit pochierten Eiern an Schnittlauchsauce zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Feuilletés
Eier
Schnittlauchsauce
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 582 kKalorien
  • 2435 kJoule
  • 23g Kohlenhydrate
  • 19g Eiweiss
  • 40g Fett
Erschienen in
  • 4 | 2013, S. 17

Zubereitung

Schritt 1

Den Blätterteig etwa 5 mm dick auswallen. Mit einem scharfen Messer in 4 Rechtecke von etwa 8 x 15 cm Grösse schneiden. Die Teigstücke auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.

Schritt 2

Eigelb und Rahm verrühren. Die Teigrondellen damit sorgfältig bestreichen; darauf achten, dass kein Ei dem Rand entlang hinunterläuft, sonst geht der Teig nicht gleichmässig auf. Die Feuilletés nochmals kalt stellen.

Schritt 3

Für die Eier in einer kleinen Pfanne die Butter schmelzen. 2 Tassen mit jeweils 1 grossen Stück Klarsichtfolie auslegen und diese mit etwas Butter dünn bestreichen. Jeweils 1 Ei aufschlagen und sorgfältig in eine der vorbereiteten Tassen gleiten lassen. Die Klarsichtfolie zu einem Bündel zusammenraffen und mit dem Ende einer langen Schnur zubinden. Mit dem anderen Ende der Schnur das zweite Eipäckchen binden. Mit den 6 restlichen Eiern ebenso verfahren. Bis zum Garen auf einem Teller kühl stellen.

Schritt 4

Die Schalotte und die Knoblauchzehe sehr fein hacken. In einer kleinen Pfanne die Butter erhitzen und Schalotte sowie Knoblauchzehe darin glasig dünsten. Noilly Prat und Weisswein dazugiessen und auf grossem Feuer zur Hälfte einkochen lassen. Dann den Rahm beifügen, aufkochen und alles mit dem Stabmixer gut mixen. Die Sauce noch so lange kochen lassen, bis sie leicht bindet. Beiseitestellen.

Schritt 5

Die Feuilletés im auf 220 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille 7–8 Minuten goldbraun backen.

Schritt 6

Gleichzeitig in einer hohen Pfanne reichlich Wasser zum Kochen bringen. Eine Kelle über die Pfanne legen und die Eierbeutel daran hängen. Wichtig: Die Eier dürfen den Boden der Pfanne nicht berühren. Die Eier am Siedepunkt etwa 6 Minuten gar ziehen lassen.

Schritt 7

Die Sauce nochmals aufkochen. Den Schnittlauch mit einer Schere dazuschneiden. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 8

Die Feuilletés aus dem Ofen nehmen. Waagrecht halbieren. Jeweils 1 Boden auf einen vorgewärmten Teller legen, 2 pochierte Eier daraufgeben, mit Schnittlauchsauce über- und umgiessen und den Blätterteigdeckel auf die Eier setzen. Sofort servieren.

Damit die Eier gut gelingen, empfiehlt es sich, möglichst frische zu verwenden, da sie besser zusammenhalten. Ob man sie auf unsere Weise, nämlich verpackt in Folienbeutelchen, oder konventionell, von einer Tasse aus in kochendes, leicht essighaltiges Wasser – ohne Salz! – gleiten und dann langsam gar ziehen lässt, ist auch eine Sache der Übung. Unsere Methode hat den Vorteil, dass man alle Eier miteinander zubereiten und sie deshalb auch gut vorbereiten kann.