Fisch-Gemüse-Süppchen

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Fisch-Gemüse-Süppchen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Für weniger/mehr Personen

Für 2-3 Personen: Zutaten halbieren Für mehr Personen: Zutaten entsprechend der Personenzahl vervielfachen.

Nährwert

Pro Portion
  • 170 kKalorien
  • 711 kJoule
  • 3g Kohlenhydrate
  • 11g Eiweiss
  • 11g Fett
Erschienen in
  • 12 | 2004, S. 49

Zubereitung

Schritt 1

Den Fenchel vierteln, den Strunk leicht herausschneiden, dann die Viertel der Breite nach in dünne Scheibchen schneiden. Die Stangenselleriezweige rüsten und ebenfalls fein schneiden. Beide Gemüse in einen Siebeinsatz eines Dampfgerätes oder in eine grosse Pfanne geben und über dem aufsteigenden Dampf 4-5 Minuten knackig vorgaren.

Schritt 2

Inzwischen den Lauch rüsten, das obere Drittel einschneiden und das Gemüse waschen. Dann in feine Ringe schneiden.

Schritt 3

Den Siebeinsatz aus dem Dampf nehmen. Den Lauch darin verteilen und alle Gemüse leicht salzen. Den Dill fein hacken und über das Gemüse streuen. Zander- und Lachsfilets in feine Scheibchen schneiden, leicht salzen und auf das Gemüsebett legen. Bis hier kann die Suppe 2-3 Stunden im Voraus zubereitet werden.

Schritt 4

5 Minuten vor dem Servieren die Gemüsebouillon aufkochen. Safran und Pernod hineingeben.

Schritt 5

Gleichzeitig den Siebeinsatz wieder über Dampf stellen und Fisch sowie Gemüse 3-4 Minuten garen. In tiefen Tellern verteilen.

Schritt 6

Die Butter in Flocken in die leicht kochende Suppe geben und mit dem Stabmixer gründlich aufmixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sofort sehr heiss über Fisch und Gemüse in den Suppentellern giessen und sofort servieren.

Die Weintipps von Christoph Thut: Erstaunlicher Aargauer Zu den gehaltvoll-pikanten Lachs-Blumenkohl-Röllchen und zur würzigen Fischsuppe empfehlen wir einen kräftigen Weissen mit schöner Fruchtsäure, wie den wirklich aussergewöhnlichen Aargauer "Kloster Sion, Pinot gris, Klingnau, 2003". Top-Winzer Andreas Meier vereinigt darin auf einem in jeder Beziehung hohen Niveau exotisch-würzige Aromen und finessenreiche Eleganz. Eine echte Überraschung für ihre Gäste!