Fladenbrot mit Gemüse-Dip

Ein cremiger Dip mit luftigem Brot, dass hervorragend zu knackigen Spargeln passt.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4–8 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Fladenbrot mit Gemüse-Dip zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Zum Fertigstellen:
Einkaufsliste senden
Wenn es weniger/mehr Gäste sind

Die Zutaten entsprechend halbieren oder vervielfachen.

Getränke Tipp

Zum Auftakt eines Grillabends muss auch der Wein appetitanregend sein. Ein guter Rosé könnte durchaus passen. Aber vielleicht wählen Sie doch lieber einen trockenen Grauburgunder, der die butterzarte Konsistenz des Gemüse-Dips aufnimmt und trotzdem genug Persönlichkeit hat, um dem Fladenbrot Paroli zu bieten.

Erschienen in
  • 05 | 2016, S. 45

Zubereitung

Schritt 1

Das Mehl mit dem Hartweizengriess und dem Salz in eine Schüssel geben und mischen. Die Hefe mit dem Wasser verrühren und zum Mehl geben, ebenso das Olivenöl. Alles etwa 6 Minuten zu einem glatten, elastischen Teig kneten. Den Teig mit einem Tuch decken und an einem warmen Ort (siehe Rezept-Tipp) so lange aufgehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

Schritt 2

Für den Dip die Kohlrabi und die Rüebli schälen und an einer Bircherraffel fein reiben.

Schritt 3

Die Avocado schälen, längs halbieren, den Stein entfernen und beiseitelegen. Das Fruchtfleisch in Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Den Zitronensaft beifügen und die Avocado mit einer Gabel fein zerdrücken. Den Frischkäse dazugeben und alles gut mischen. Zuletzt die Kohlrabi und Rüebli untermischen und den Dip mit Salz und Pfeffer würzen. Den Avocadostein in den Dip setzen und diesen zugedeckt bis zum Servieren kühl stellen.

Schritt 4

Die Knoblauchzehe schälen und in eine kleine Schüssel pressen. Rosmarinnadeln und Thymianblättchen von den Zweigen zupfen, zum Knoblauch geben und mit dem Olivenöl mischen.

Schritt 5

Den Teig in 4 gleichmässig grosse Portionen teilen. Jedes Teigstück mit etwas Mehl zu einem ovalen Fladenbrot von etwa 20 cm Länge auswallen. Die Fladen auf ein bemehltes Backpapier geben.

Schritt 6

Den Backofen mindestens 15 Minuten auf 230 Grad vorheizen.

Schritt 7

Die Fladenbrote mit dem Kräuteröl bestreichen und mit Meersalz bestreuen. Sofort im 230 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 12 Minuten golden backen. Die Fladenbrote können auch auf einem heissen Pizzastein auf dem Grill ebenfalls bei etwa 230 Grad gebacken werden. Die Fladenbrote heiss, lauwarm oder ausgekühlt mit dem Dip geniessen.

Man kann den Teig für das Fladenbrot auch im Backofen bei 40 Grad aufgehen lassen. Viele der neueren Backöfen verfügen über ein Spezialprogramm für das Aufgehen von Hefeteigen.