Französische Zwiebelsuppe

Zu dieser Suppe wird das Brot nicht separat, sondern gleich oben drauf serviert. Und es ist erst noch mit Käse überbacken – so wird die Vorspeise zu einem besonderen Hingucker.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2–3 Personen als Vorspeise

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Französische Zwiebelsuppe zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 249 kKalorien
  • 1041 kJoule
  • 11g Eiweiss
  • 10g Fett
  • 26g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 11 | 2015, S. 10

Zubereitung

Schritt 1

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Die Thymianblättchen von den Zweigen zupfen und wenn nötig etwas feiner hacken.

Schritt 2

In einer weiten Pfanne die erste Portion Butter (1) erhitzen. Die Zwiebeln und den Thymian beifügen und zuerst bei mittlerer, dann bei kleiner Hitze unter regelmässigem Umrühren etwa 15 Minuten weich braten.

Schritt 3

Das Mehl in ein kleines Sieb geben und über die Zwiebeln stäuben. Unter Wenden kurz mitdünsten. Dann den Weisswein und die Bouillon dazugiessen. Die Lorbeerblätter dem Rand entlang einreissen und beifügen. Die Suppe aufkochen, dann zugedeckt auf kleinem Feuer etwa 30 Minuten leise kochen lassen. Am Schluss die Lorbeerblätter entfernen und die Suppe mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 4

Den Backofen auf 250 Grad vorheizen.

Schritt 5

In einer beschichteten Bratpfanne die zweite Portion Butter (2) erhitzen. Die Baguettescheiben darin goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Schritt 6

Die fertige heisse Suppe in 2–3 grosse Suppentassen füllen und die Brotscheiben darauflegen. Mit dem Gruyère bestreuen. Die Suppentassen sofort im 250 Grad heissen Ofen auf der mittleren Rille überbacken, bis der Käse geschmolzen und golden ist. Die Zwiebelsuppe sofort servieren.

Diese überbackene Suppe kann zwar gut vorbereitet werden, muss aber vor dem Einfüllen in die Portionentassen unbedingt noch einmal kräftig aufgekocht werden, da sie im Ofen zu wenig Zeit hat, um auf die richtige Temperatur zu kommen. Wie viele Baguettescheiben zum Überbacken in den Tassen Platz finden, hängt von der Geschirrgrösse ab.