Frühlingszwiebel-Bulgur

Eine schnelle, saftige Beilage – die nach Belieben zusätzlich noch um Cherrytomaten erweitert werden kann.

Frühlingszwiebel-Bulgur
Fertig in 30 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 6–8 Personen als Beilage

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Frühlingszwiebel-Bulgur zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Das Frühlingszwiebel-Bulgur passt gut als Beilage zum Kaninchen an würziger Gemüsesauce(siehe Rezeptbild).

Nährwert

Pro Portion
  • 200 kKalorien
  • 836 kJoule
  • 5g Eiweiss
  • 7g Fett
  • 27g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 02 | 2015, S. 46

Zubereitung

Schritt 1

Die Bouillon aufkochen. Den Bulgur dazurühren und zugedeckt auf der ausgeschalteten Herdplatte (Induktion: Stufe 1) 15–20 Minuten ausquellen lassen.

Schritt 2

Inzwischen die Knoblauchzehen schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln mitsamt schönem Grün fein hacken.

Schritt 3

In einer weiten Pfanne das Olivenöl erhitzen. Den Knoblauch und die Frühlingszwiebel darin etwa 5 Minuten dünsten (siehe Rezept-Tipp). Beiseitestellen.

Schritt 4

Vor dem Servieren die Frühlingszwiebeln nochmals kräftig erhitzen. Den Bulgur beifügen und alles nur noch gut heiss werden lassen.

Nach Belieben kann man etwa 300 g Cherrytomaten, die man je nach Grösse halbiert oder viertelt, mit der Frühlingszwiebel- Knoblauch-Mischung dünsten, das macht den Bulgur sehr saftig.