Frühlingszwiebel-Bulgur

Eine schnelle, saftige Beilage – die nach Belieben zusätzlich noch um Cherrytomaten erweitert werden kann.

Fertig in 30 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 6–8 Personen als Beilage

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Frühlingszwiebel-Bulgur zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Das Frühlingszwiebel-Bulgur passt gut als Beilage zum Kaninchen an würziger Gemüsesauce(siehe Rezeptbild).

Nährwert

Pro Portion
  • 200 kKalorien
  • 836 kJoule
  • 5g Eiweiss
  • 7g Fett
  • 27g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 02 | 2015, S. 46

Zubereitung

Schritt 1

Die Bouillon aufkochen. Den Bulgur dazurühren und zugedeckt auf der ausgeschalteten Herdplatte (Induktion: Stufe 1) 15–20 Minuten ausquellen lassen.

Schritt 2

Inzwischen die Knoblauchzehen schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln mitsamt schönem Grün fein hacken.

Schritt 3

In einer weiten Pfanne das Olivenöl erhitzen. Den Knoblauch und die Frühlingszwiebel darin etwa 5 Minuten dünsten (siehe Rezept-Tipp). Beiseitestellen.

Schritt 4

Vor dem Servieren die Frühlingszwiebeln nochmals kräftig erhitzen. Den Bulgur beifügen und alles nur noch gut heiss werden lassen.

Nach Belieben kann man etwa 300 g Cherrytomaten, die man je nach Grösse halbiert oder viertelt, mit der Frühlingszwiebel- Knoblauch-Mischung dünsten, das macht den Bulgur sehr saftig.