Frühlingszwiebelsuppe mit Pistazien-Crostini

Die Frühlingszwiebelsuppe wird mit Spinat und Champignons angereichert, mit Crème Fraîche verfeinert und mit würzigen Pistazien-Crostinis serviert.

Fertig in 40 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 4 PERSONEN ALS KLEINES ESSE

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Frühlingszwiebelsuppe mit Pistazien-Crostini zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

CROSTINI:
  • 30 g Pistazienkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Basilikum
  • 2 Esslöffel geriebener Parmesan
  • abgeriebene Schale von ½ Zitrone
  • 3–4 Esslöffel Olivenöl
  • 8 Scheiben Pariserbrot
SUPPE:
  • 2 Bund kleinere, eher schmale Frühlingszwiebeln
  • 200 g Salatspinat oder zarter normaler Blattspinat
  • 200 g braune Champignons
  • 2 Esslöffel Butter
  • 1 1/2 dl Weisswein
  • 7 1/2 dl Gemüsebouillon
  • 150 g Crème fraîche
  • 3 Teelöffel Speisestärke
  • 3 Eigelb
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • etwas frisch geriebene Muskatnuss
  • Tropfen einige Zitronensaft
Einkaufsliste senden
FÜR DEN KLEINHAUSHALT

2 Personen: Zutaten halbieren.

Nährwert

Pro Portion
  • 574 kKalorien
  • 2401 kJoule
  • 17g Eiweiss
  • 38g Fett
  • 36g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 04 | 2018, S. 30

Zubereitung

Schritt 1

Für die Crostini die Pistazien mit einem grossen Messer oder im Cutter nicht zu fein hacken. Den Knoblauch schälen und mit der Petersilie sowie dem Basilikum ebenfalls hacken. Alle diese Zutaten mit dem Parmesan, der Zitronenschale und dem Olivenöl mischen. Auf die Brotscheiben streichen.

Schritt 2

Für die Suppe die Frühlingszwiebeln rüsten. Die weissen und leicht hellgrünen Teile in feine Ringe schneiden. Das dunklere Grün ebenfalls in feine Ringe schneiden und beiseitestellen.

Schritt 3

Den Spinat gründlich waschen und trockenschleudern. In feine Streifen schneiden. Die Champignons wenn nötig mit feuchtem Küchenpapier abreiben, dann die Stielansätze leicht zurückschneiden und die Pilze in Scheiben schneiden.

Schritt 4

Den Ofen auf 220 Grad vorheizen.

Schritt 5

In einer mittleren Pfanne die Butter kräftig erhitzen. Die weissen und hellgrünen Zwiebelringe sowie die Champignons auf grossem Feuer 1 Minute anbraten. Dann den Weisswein dazugiessen und gut zur Hälfte einkochen lassen. Die Bouillon dazugiessen und alles zugedeckt bei mittlerer Hitze 3–4 Minuten kochen lassen.

Schritt 6

Inzwischen die Crème fraîche und die Speisestärke mit einem kleinen Schwing besen glatt verrühren. Die Eigelbe untermischen und diese Mischung mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Schritt 7

Die Pistazienbrötchen im 220 Grad heissen Ofen auf der mittleren Rille 8–10 Minuten golden backen.

Schritt 8

Den Spinat und das dunkle Zwiebelgrün in die Suppe geben und nur gerade 1 Minute zusammenfallen lassen. Dann die Crème-fraîche-Mischung mit 1 Schöpfkelle heisser Suppenflüssigkeit verrühren und in die Suppe geben. Die Suppe einmal kräftig aufkochen und wenn nötig mit Salz, Pfeffer und wenig Zitronensaft abschmecken.

Schritt 9

Die Suppe in vorgewärmten tiefen Tellern oder Tassen anrichten und mit den Pistazien-Crostini servieren.