Gefüllte Haselnuss-Sablés

Die gefüllten Sablés sind nur wenige Tage haltbar. Das ist aber kein Problem, denn wer eines genascht hat, kann sowieso nicht genug bekommen.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt etwa 60 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Gefüllte Haselnuss-Sablés zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Sablés:
Füllung:
  • 150 g Butter weich
  • 100 g Nuss-Nougat-Brotaufstrich, z.B. Nutella
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Esslöffel Zimtpulver
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 93 kKalorien
  • 389 kJoule
  • 1g Eiweiss
  • 7g Fett
  • 6g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 12 | 2014 / 1 | 2015, S. 16

Zubereitung

Schritt 1

Die weiche Butter mit Zucker und Salz während 5 Minuten mit dem Handrührgerät oder der Maschine luftig aufschlagen.

Schritt 2

Backpulver, gemahlene Haselnüsse und Mehl beifügen und alles rasch mit den Fingern zu einem bröseligen Teig reiben. Eiweiss und Wasser beifügen und nur so lange kneten, bis der Teig zusammenhält. Sollte der Teig zu trocken sein, weitere 1–2 Esslöffel Wasser beifügen.

Schritt 3

Den Teig in 2 Portionen teilen und jede Portion zwischen 2 Blatt Backpapier 5 mm dünn auswallen. Mit dem Backpapier bedeckt mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Schritt 4

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Schritt 5

Das obere Backpapier entfernen, aus den Teigplatten Kreise von 3 cm Durch- messer ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Den restlichen Teig zusammenfügen und erneut auswallen, vor dem Ausstechen nochmals kurz kühl stellen.

Schritt 6

Die Hälfte der Kreise dünn mit Eiweiss bestreichen und in die Mitte der Kreise je eine Haselnuss setzen, dabei die Nuss leicht in den Teig drücken.

Schritt 7

Die Sablés im 160 Grad heissen Ofen in der Mitte etwa 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Schritt 8

Für die Füllung in einer Schüssel die Butter mit dem Nuss-Nougat-Aufstrich, dem Puderzucker und dem Zimt mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine 6–8 Minuten zu einer luftigen Creme aufschlagen.

Schritt 9

Die Buttercreme in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle (1 cm Durchmesser) füllen und auf die unbelegten Sablés spritzen. Dann jedes dieser Sablé mit einem Sablé mit Haselnuss decken. Bis zum Servieren in einer gut verschlossenen Dose, am besten im Kühlschank, aufbewahren. Haltbarkeit: 2–3 Tage (siehe auch Einleitungstext).

Die Sablés sind ungefüllt bis zu 10 Tage haltbar, gefüllt leider nur 2–3 Tage. Zudem sollten die gefüllten Sablés gekühlt und möglichst luftdicht aufbewahrt werden, damit sie keine Feuchtigkeit aufnehmen und dadurch ihre Knusprigkeit verlieren. Wer nicht alle Sablés auf einmal verbrauchen möchte, kann einen Teil der rohen ausgestochenen Sablés tiefkühlen und erst später backen.

„Anstelle einer Haselnuss können die Sablés auch erst nach dem Backen mit einer goldenen Zuckerperle ausgarniert werden.“

–Florina Manz Rezeptautorin KOCHEN