Gefüllte Käseomelette mit Frühlingsgemüse

Omeletten sind im Handumdrehen zubereitet und können immer wieder variiert werden, sei es die Omelette selber oder die Füllung.

Fertig in 25 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Gefüllte Käseomelette mit Frühlingsgemüse zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 539 kKalorien
  • 2255 kJoule
  • 24g Eiweiss
  • 40g Fett
  • 17g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 06 | 2015, S. 72

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 80 Grad vorheizen und 2 Teller mitwärmen.

Schritt 2

Die Rüebli schälen und schräg in Scheiben schneiden. Die Kefen rüsten und schräg dritteln. Die Frühlingszwiebel mitsamt schönem Grün hacken.

Schritt 3

In einer Pfanne die erste Portion Butter (1) erhitzen. Die Frühlingszwiebel darin andünsten. Dann Rüebli und Kefen beifügen, 2 Esslöffel Wasser beigeben, alles mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt 8–10 Minuten weich dünsten.

Schritt 4

Inzwischen die Eier, die Milch oder das Wasser mit etwas Salz und Pfeffer verquirlen. Dann den Käse untermischen.

Schritt 5

In einer beschichteten Bratpfanne die Hälfte der zweiten Portion Butter (10 g) schmelzen. Die Hälfte der Eimasse hineingeben und etwa 4 Minuten bei milder Hitze stocken lassen. Dann die Omelette wenden und 1 Minute weitergaren. Auf einen der vorgewärmten Teller gleiten lassen und im 80 Grad heissen Backofen warm halten. Dann die restliche Butter (10 g) in die Pfanne geben und auf die gleiche Weise eine zweite Omelette backen.

Schritt 6

Die Crème fraîche und den Senf gut verrühren, zum Gemüse geben und kurz lebhaft aufkochen lassen. Das Gemüse wenn nötig nachwürzen.

Schritt 7

Je die Hälfte des Gemüses auf eine Omelettenhälfte geben und mit der anderen Hälfte decken. Die Omeletten sofort servieren.

Dieses Gericht lässt sich wunderbar variieren und eignet sich perfekt zur Resteverwertung. So können zum Beispiel anstelle von geriebenem Käse sehr klein gewürfelte Käsereste, fein gehackte Kräuter, Rucola oder Spinat in die Eimasse gegeben werden. Und für die Füllung eignen sich praktisch alle Gemüsesorten, aber auch bunt zusammengewürfelte gekochte Gemüsereste.