Gefüllte Papaya mit Pfeffer-Schokoladenmousse

Die süss-säuerliche Papaya und die pikant-süsse Schokoladenmousse ergeben zusammen ein äusserst delikates Dessert.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4-–6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Gefüllte Papaya mit Pfeffer-Schokoladenmousse zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 2 Papayas
  • 1 Zitrone Saft; ersatzweise Saft von 1 Limette
  • 200 g Edelbitterschokolade
  • 2 Esslöffel Rum
  • 1 Espressolöffel Pfeffer schwarz, frisch gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eigelb
  • 2 dl Rahm
  • 1 Teelöffel Zucker gehäuft
Himbeersauce
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 379 kKalorien
  • 1585 kJoule
  • 32g Kohlenhydrate
  • 5g Eiweiss
  • 24g Fett
Erschienen in
  • 2 | 2013, S. 81

Zubereitung

Schritt 1

Die Papayas schälen, längs halbieren und die Kerne herauslösen. Die Papayahälften mit dem Zitronen- oder Limettensaft bestreichen und kühl stellen.

Schritt 2

Die Schokolade grob hacken. Mit dem Rum und dem Pfeffer in eine Chromstahlschüssel geben. ܜber einem warmen -– nicht zu heissen! - Wasserbad langsam schmelzen lassen. Dann das Salz und die Eigelb dazurühren. Die Schokolade vom Wasserbad nehmen und etwas abkühlen lassen.

Schritt 3

Den Rahm mit dem Zucker steif schlagen. Unter die fast kalte Schokoladenmasse ziehen.

Schritt 4

Die Papayahälften aus dem Kühlschrank nehmen und abgetropften Zitronen- oder Limettensaft weggiessen. Dann die Papayahälften mit der Schokoladenmousse füllen und diese mit einem Spachtel glatt streichen. Die Hälften auf eine Platte geben, mit Klarsichtfolie gut decken und mindestens 4 Stunden kühl stellen.

Schritt 5

In einer Pfanne die Himbeeren mit dem Zitronensaft und dem Puderzucker aufkochen und so lange leise kochen lassen, bis die Beeren zerfallen. Durch ein Sieb streichen und kühl stellen.

Schritt 6

Vor dem Servieren die Papayahälften aus dem Kühlschrank nehmen, mit der Schokoladenseite nach unten auf einen Teller geben und in 3 cm dicke Schnitze schneiden. Auf vorgekühlten Tellern anrichten und mit der Himbeersauce umgiessen.

Aufgeschnittene Papayas verfärben sich war nicht, aber trotzdem tut ihnen etwas Zitronensaft gut für das Aroma, denn die leichte Säure steigert den Geschmack. Gut passt auch Limettensaft, von dem man in der Regel etwas weniger braucht, weil er noch mehr Säure enthält als Zitrone. Je nach Grösse der Papayas bleibt eventuell etwas Schokoladenmousse übrig; diese kühl stellen und nach Belieben zum Servieren als Nocken abstechen und neben das angerichtete Dessert setzen.