Gefüllte Rondini mit Linsen und Tomaten

Rondini eignen sich perfekt zum Füllen – etwa wie hier mit grünen Linsen, Cherrytomaten, Zwiebeln und Weisswein.

Gefüllte Rondini mit Linsen und Tomaten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 4 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Gefüllte Rondini mit Linsen und Tomaten zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Recaptcha check was failed! Please, reload the page and try again.

  • 150 g grüne Linsen
  • Salz
  • 6 Rondini
  • 300 g Dattel-Cherrytomaten
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 mittlere rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1/2 dl Noilly Prat oder Weisswein
  • 3 Esslöffel Crème fraîche
ZUM FERTIGSTELLEN:
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 426 kKalorien
  • 1782 kJoule
  • 19g Eiweiss
  • 23g Fett
  • 30g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 08 | 2021, S. 23

Zubereitung

Schritt 1

In einer Pfanne die Linsen grosszügig mit Wasser bedecken, ½ Teelöffel Salz beifügen, alles aufkochen und die Linsen zugedeckt je nach Qualität 20−30 Minuten weich garen. Abschütten und abtropfen lassen.

Schritt 2

Inzwischen von den Rondini auf der Seite des Stielansatzes einen etwa 2 cm dicken Deckel abschneiden. Das weiche, meist fasrige Innere der Rondini bis auf einen Rand von etwa 1½ cm mit einem Kugelausstecher oder einem spitzen Küchenmesser sauber herauslösen, so dass eine Höhlung zum Füllen entsteht. Ist das ausgelöste Fruchtfleisch sehr weich, wird es nicht verwendet, ansonsten kann man es zusammen mit jenem der Deckel weiterverwenden. Die Rondini in einen Siebeinsatz setzen und im Dämpfer bei 100 Grad etwa 20 Minuten weich garen. Man kann die Rondini auch zugedeckt in einer weiten Pfanne in etwa 1 cm hoch Wasser weich garen.

Schritt 3

Während die Rondini garen, das Fruchtfleisch der Deckel rund um den Stielansatz herum abschneiden und in erbsengrosse Würfelchen schneiden.

Schritt 4

Die Datteltomaten längs vierteln und die Viertel je nach Grösse quer halbieren oder dritteln. Die Tomaten mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Knoblauchzehen schälen und mittelgrob hacken.

Schritt 5

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Zucchettiwürfelchen und Zwiebeln darin unter gelegentlichem Wenden Farbe annehmen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Noilly Prat oder Weisswein dazugiessen und fast vollständig verkochen lassen. Die Tomaten, den Knoblauch sowie die abgetropften Linsen beifügen und alles noch 2 Minuten dünsten. Zuletzt die Crème fraîche untermischen, einmal kräftig aufkochen, dann vom Herd ziehen und die Füllung mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 6

Die ausgehöhlten Rondini mit Abstand voneinander in eine Gratinform setzen und bergartig mit Linsenmasse füllen; es soll noch Füllung übrigbleiben. Die restliche Füllung mit der Bouillon, dem Tomatensaft und dem Rahm verrühren und wenn nötig nachwürzen. Um die Rondini herum verteilen. Alles mit dem Sbrinz bestreuen. Bis hier hin kann man die Rondini gut ½ Tag im Voraus zubereiten.

Schritt 7

Den Backofen auf 180 Grad Umluft (200 Grad Unter-/Oberhitze) vorheizen.

Schritt 8

Die Rondini im heissen Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 25 Minuten backen. Als Beilage passen Kartoffelstock, Risotto oder eine cremige Polenta.