Gefüllte Zwiebeln mit Maisgriess und Schweinsfilet

Entfernt man die inneren Schichten, bieten Zwiebeln wunderbar Platz für eine herzhaft würzige Füllung – ein Hochgenuss.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Gefüllte Zwiebeln mit Maisgriess und Schweinsfilet zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 6 Gemüsezwiebeln gross, pro Stück je ca. 250 g schwer
  • Salz
Griessgnocchi:
  • 3 dl Milch
  • 1 dl Wasser
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Muskatnuss frisch gerieben
  • 100 g Maisgriess/Polenta fein, rapid
  • 50 g Bergkäse gerieben, ersatzweise Gruyère AOC
Zum Fertigstellen:
  • 1 Schweinsfilet klein, (ca. 350 g)
  • 1 Rüebli gross
  • 6 Thymianzweige
  • 1 Esslöffel Bratbutter
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Zucker
  • 1/2 dl Weisswein
  • 30 g Bergkäse gerieben, ersatzweise Gruyère AOC
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • 1/2 dl Weisswein
  • Butterflöckchen einige; zum Überbacken
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 569 kKalorien
  • 2380 kJoule
  • 47g Kohlenhydrate
  • 32g Eiweiss
  • 26g Fett
Erschienen in
  • 10 | 2012, S. 17

Zubereitung

Schritt 1

In einer grossen Pfanne reichlich Wasser aufkochen.

Schritt 2

Die äusserste Hülle jeder Zwiebel abziehen und das oberste Drittel waagrecht abschneiden. Diese Zwiebeldeckel werden nicht verwendet. Ohne die beiden äussersten Zwiebelringe zu verletzen, in die Mitte jeder Zwiebel ein Kreuz einschneiden.

Schritt 3

Das kochende Wasser kräftig salzen. Die Zwiebeln darin je nach Grösse zugedeckt 10–15 Minuten kochen lassen. Dann mit einer Schaumkelle sorgfältig herausheben und gründlich kalt abschrecken. Auf einem Kuchengitter auf der Schnittfläche gut abtropfen lassen.

Schritt 4

Jeweils den Mittelteil jeder Zwiebel sorgfältig auslösen. Die ausgehöhlten Zwiebeln in eine ausgebutterte Gratinform setzen.

Schritt 5

Das ausgelöste Zwiebelfleisch grob hacken. Beiseitestellen.

Schritt 6

In einer kleineren Pfanne Milch, Wasser sowie die Gewürze aufkochen. Den Maisgriess unter Rühren einrieseln lassen und 5 Minuten zu einem dicken Brei kochen. Vom Feuer ziehen. Den Käse untermischen und die Masse wenn nötig nachwürzen. Mit Hilfe von 2 Teelöffeln, die man immer wieder in kaltes Wasser taucht, kleine Nocken abstechen und nebeneinander auf einen grossen Teller setzen. Abkühlen lassen, dann kalt stellen.

Schritt 7

Das Schweinsfilet in gut 1 cm grosse Würfel schneiden. Das Rüebli schälen und in kleine Würfelchen schneiden. Die Thymianblättchen von den Zweigen zupfen.

Schritt 8

In einer Bratpfanne die Bratbutter rauchheiss erhitzen. Die Schweinsfiletwürfel mit Salz und Pfeffer würzen und insgesamt nur gerade 45 Sekunden scharf anbraten. Sofort aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller abkühlen lassen.

Schritt 9

Im Bratensatz die gehackten Zwiebeln anrösten. Die Rüebliwürfelchen, den Thymian und den Zucker beifügen und alles unter Wenden kurz weiterbraten. Dann den Weisswein dazugiessen und vollständig einkochen lassen. Die Masse mit Salz und Pfeffer würzen. Sofort in eine Schüssel geben. Die kalten Griesskugeln (siehe Einleitungstext), den Käse und die Schweinsfiletwürfel beifügen und alles sorgfältig mischen. Bergartig in die ausgehöhlten Zwiebeln füllen. Bouillon und Wein mischen und um die Zwiebeln herum giessen. Die Zwiebeln mit Butterflocken belegen.

Schritt 10

Die Zwiebeln im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen in der Mitte 20-25 Minuten überbacken.

Dieses Gericht braucht zwar – wie alle gefüllten Gemüse – seine Zeit, kann aber gut vorbereitet werden, sodass der Backofen am Schluss die Arbeit alleine erledigt. Für die Füllung kann man anstelle von Schweinsfilet auch Lammrückenfilet oder Pouletbrüstchen verwenden. Je nachdem wie grosszügig die Zwiebeln ausgehöhlt werden, eventuell nur zwei Drittel der Maiskugeln zur Füllung geben und den Rest um die Zwiebeln herum verteilen.