Gefülltes italienisches Ringbrot

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Gefülltes italienisches Ringbrot zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 600 g Weissmehl
Teig
  • 75 g Butter weich
  • 1 Teelöffel Salz gehäuft
  • 1 Würfel Hefe 42 g
  • 100 ml Wasser lauwarm
  • 2 dl Milch
Füllung
  • 80 g Salsiz Salami oder Rohschinken
  • 120 g Sbrinz AOP oder Parmesan
  • 200 g Butter weich
  • 1 Teelöffel Salz
  • Pfeffer schwarz, grob gemahlen
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 1620 kKalorien
  • 6778 kJoule
  • 145g Kohlenhydrate
  • 44g Eiweiss
  • 94g Fett
Erschienen in
  • 10 | 2005, S. 52

Zubereitung

Schritt 1

Für den Teig Mehl, Butter und Salz in einer Schüssel leicht mischen. Die Hefe im Wasser auflösen und mit der Milch zum Mehl geben. Alles etwa 10 Minuten zu einem weichen, glatten Teig kneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort gut 1 Stunde aufgehen lassen.

Schritt 2

Für die Füllung Rohschinken, Salami oder Salsiz sowie den Käse so klein wie möglich würfeln.

Schritt 3

Den Teig nochmals kurz durchkneten, dann zu einem eher langen, etwa 3 mm dicken Rechteck auswallen. In der Mitte des Teiges die Hälfte der Füllung verteilen, die Hälfte der Butter in Flocken darüber geben und alles mit der Hälfte des Salzes sowie grob gemahlenem Pfeffer bestreuen. Nun die rechte und die linke Teigseite darüber schlagen. Mit dem Wallholz andrücken, dann in der Richtung der offenen Seiten wieder zu einem eher langen Rechteck auswallen. Die Mitte wieder mit der verbliebenen Füllung, Butterflocken, Salz und Pfeffer bestreuen. Alles nochmals auf die gleiche Weise falten und auswallen. Nun das Teigrechteck von der langen Seite her satt aufrollen und zu einem Ring formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und zugedeckt nochmals 1-1 1/2 Stunden aufgehen lassen.

Schritt 4

Das Ringbrot auf der zweituntersten Rille im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen etwa 45 Minuten backen. Lauwarm oder ausgekühlt geniessen.